Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07: Zwangspause für Verteidiger Uwe Hünemeier

SC Paderborn 07: Zwangspause für Verteidiger Uwe Hünemeier

Routinier muss gegen Fortuna Düsseldorf gelbgesperrt zuschauen.


Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 bereitet sich mit voller Konzentration auf das vierte Heimspiel im Jahr 2022 vor. Nach zwei Unentschieden vor heimischer Kulisse in Folge wollen die Paderborner gegen Fortuna Düsseldorf (Samstag, 12. März, 13.30 Uhr) drei Punkte einfahren.

„Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen, zumal die Fortuna über einen großen und ausgeglichenen Kader verfügt“, sagt SCP-Cheftrainer Lukas Kwasniok.

In personeller Hinsicht wird es zumindest eine Änderung gegenüber dem jüngsten Auswärtssieg bei Holstein Kiel (4:3) geben. Abwehr-Routinier Uwe Hünemeier (Foto) sah in dieser Partie die fünfte Gelbe Karte der laufenden Saison, seine Position wird mit Marcel Correia ein anderer erfahrener Spieler einnehmen. Frederic Ananou und Jonas Carls sind für den Coach Optionen auf einen Kaderplatz.

Bis zum Donnerstag-Mittag hat der SCP07 rund 4.500 Eintrittskarten verkauft. Daher geht der Verein von einem Publikum mit mindestens 5.000 Personen aus. Aus Düsseldorf werden etwa 1.100 Fans erwartet.

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07 leiht Bashir Humphreys vom FC Chelsea aus

19-jähriger Verteidiger gehört bei 1:0 in Karlsruhe noch nicht zum Kader.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.