Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Krefeld: Andrasch Starke mit erfolgreichem „Kistenritt“

Galopp Krefeld: Andrasch Starke mit erfolgreichem „Kistenritt“

Routinier sprang für aktuellen Championjockey Murzabayev ein.
Der achtmalige deutsche Championjockey Andrasch Starke (Foto) aus Langenfeld gab am Sonntag beim Grasbahn-Auftakt auf der Galopprennbahn in Krefeld (insgesamt sieben Rennen) seinen Saisoneinstand – und glänzte direkt wieder mit zwei Siegen.

Starke, der inzwischen als Stalljockey bei Trainer Markus Klug (Köln-Heumar) beschäftigt ist, sollte eigentlich dreimal in den Sattel steigen, sprang dann aber in den letzten beiden Rennen des Tages kurzfristig für den aktuellen Champion Bauyrzhan Murzabayev, der wegen einer Verletzung an der Nase passen musste. Einen der beiden „Kistenritte“ gewann Starke mit dem 11:10-Favoriten Nacido aus dem Mülheimer Trainingsquartier von Yasmin Almenräder. Kurios: Weil es vor dem (ohnehin dünn besetzten) Rennen gleich drei Abmeldungen gegeben hatte, bekam es Nacido nur noch mit König Platon (30:10) als einzigem (!) Gegner zu tun. Er setzte sich mit drei Längen Vorsprung durch.

Ebenfalls erstmals wieder in Deutschland ritt Martin Seidl (Köln), der sein Winter-Engagement in Bahrain beendet hat. Er   nahm auf der Bahn im Krefelder Stadtwald vier Ritte wahr, blieb dabei aber ohne Volltreffer. Die beste Ausbeute war ein zweiter Platz. Erfolgreichster Rennreiter neben „Altmeister“ Andrasch Starke war der junge Kölner Leon Wolff mit ebenfalls zwei Siegen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Multifunktionär Karl-Dieter Ellebracke jetzt runde 80 Jahre

Arc-Triumph von Torquator Tasso größter Erfolg des Gestüts Auenquelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert