Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Düsseldorf: Arc-Sieger Rene Piechulek medet sich zurück

Galopp Düsseldorf: Arc-Sieger Rene Piechulek medet sich zurück

Jockey startet am Sonntag erstmals im Jahr 2022 auf deutscher Bahn.
Jockey Rene Piechulek (München), der im letzten Oktober mit Torquator Tasso sensationell den Prix de l’Arc  des Triomphe auf der Rennbahn in Paris-Longchamp gewann, wird am kommenden Sonntag erstmals in diesem Jahr auf einer deutschen Galopprennbahn an den Start kommen. Piechulek wird auf der Bahn in Düsseldorf-Grafenberg nach aktuellem Stand drei Engagements wahrnehmen.

In der NRW-Landeshauptstadt wird er dabei auch zweimal für das Gestüt Auenquelle von Karl-Dieter Ellerbracke (Rödinghausen) und Peter Michael Endres (Duisburg), den Besitzern von Torquator Tasso, im Einsatz sein. Im Grand Prix-Aufgalopp (22.500 Euro) reitet Piechulek den vierjährigen Auenquelle-Hengst Virginia Storm, der von Trainer Henk Grewe in Köln vorbereitet wird. In einem Jahrgangsrennen um 7.000 Euro kommt er außerdem mit dem dreijährigen Hengst Kabolo, den Marcel Weiß – ebenso wie Torquator Tasso – in Mülheim für das Gestüt Auenquelle trainiert, an den Ablauf.

Foto-Quelle: Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Saisonfinale rund um Weihnachtsmarkt

Am Samstag stehen ab 10.50 Uhr sieben Rennen auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.