Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bundesliga-Termine: Klassiker FC Bayern gegen BVB unter Flutlicht

Bundesliga-Termine: Klassiker FC Bayern gegen BVB unter Flutlicht

Begegnungen bis Saisonende angesetzt – Auch Relegationsspiele terminiert.
Die DFL Deutsche Fußball Liga hat die zeitgenauen Ansetzungen für die Bundesliga und 2. Bundesliga vom 31. Spieltag bis zum Ende der laufenden Saison 2021/2022 sowie für die Relegation 2022 vorgenommen. Terminiert ist nun unter anderem der „Klassiker“ zwischen Bundesliga-Spitzenreiter FC Bayern München und dem Tabellenzweiten Borussia Dortmund, der am 31. Spieltag am Samstag, 23. April, ab 18.30 Uhr stattfindet.

Am 32. Spieltag kommt es zum Derby zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Bochum 1848 (Samstag, 30. April, 15.30 Uhr). Ebenso treffen unter anderem Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt sowie Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig aufeinander.

Da der 1. Mai 2022 auf einen Sonntag fällt, wird dieser Tag dem Wunsch der Sicherheitsbehörden entsprechend frei von Spielen bleiben. Dies betrifft den 32. Spieltag der Bundesliga und 2. Bundesliga und führt zu Besonderheiten bei den Ansetzungen: Da für die noch in der UEFA Europa League aktiven Klubs Eintracht Frankfurt und RB Leipzig nach internationalen Spielen eine entsprechende Regenerationszeit vorgesehen wird und der nach den Halbfinal-Hinspielen der UEFA Europa League (Donnerstag, 28. April) liegende Sonntag (1. Mai) als Spieltag nicht infrage kommt, sind die Bundesliga-Partien beider Klubs für Montag, 2. Mai (20:30 Uhr), angesetzt. Sollte das Europa-League-Halbfinale nicht erreicht werden, wird die DFL das jeweilige Spiel von Eintracht Frankfurt (bei Bayer 04 Leverkusen) und/oder von RB Leipzig (bei Borussia Mönchengladbach) auf Freitag, 29. April (20.30 Uhr), vorverlegen. Dieses Vorgehen ist mit den vier betroffenen Klubs abgestimmt.

In der 2. Bundesliga kommt es an den nun terminierten Spieltagen zu einigen direkten Duellen im Rennen um den Aufstieg: Am 31. Spieltag treffen der FC Schalke 04 und der SV Werder Bremen (Samstag, 23. April, 13.30 Uhr) sowie der FC St. Pauli und der SV Darmstadt 98 (Samstag, 23. April, 20.30 Uhr) aufeinander. Am 32. Spieltag finden – aufgrund des Verzichts auf Sonntagsspiele am 1. Mai – fünf Partien am Freitag, 29. April, ab 18.30 Uhr statt, darunter die Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Nürnberg. Am 33. Spieltag spielen unter anderem der FC Schalke 04 und der FC St. Pauli gegeneinander (Samstag, 7. Mai, 20.30 Uhr), am 34. Spieltag der 1. FC Nürnberg und der FC Schalke 04 (Sonntag, 15. Mai, 15.30 Uhr).

Die Live-Übertragung der Begegnungen der Bundesliga erfolgt freitags und sonntags bei DAZN, samstags sowie in „Englischen Wochen“ bei Sky. Die Live-Übertragung aller Partien der 2. Bundesliga erfolgt bei Sky, die Partien am Samstagabend sind zudem live im Free-TV bei SPORT1 zu sehen.

Darüber hinaus sind die Termine für die Relegationsspiele 2022 fixiert:

Bundesliga – 2. Bundesliga:

Hinspiel am Donnerstag, 19.05.2022: Tabellen-16. Bundesliga – Tabellen-Dritter 2. Bundesliga (20.30 Uhr, live bei Sky und SAT.1)
Rückspiel am Montag, 23.05.2022: Tabellen-Dritter 2. Bundesliga – Tabellen-16. Bundesliga (20.30 Uhr, live bei Sky und SAT.1)

2. Bundesliga – 3. Liga:

Hinspiel am Freitag, 20.05.2022: Tabellen-Dritter 3. Liga – Tabellen-16. 2. Bundesliga (20.30 Uhr, live bei Sky und SAT.1)
Rückspiel am Dienstag, 24.05.2022: Tabellen-16. 2. Bundesliga – Tabellen-Dritter 3. Liga (20.30 Uhr, live bei Sky und SAT.1)

Für den Fall, dass ein Klub in der Relegation spielt und zugleich das DFB-Pokalfinale (Samstag, 21. Mai ) erreicht, würde das entsprechende Relegationshinspiel auf Mittwoch, 18. Mai 2022, verlegt – das Relegationsrückspiel würde am Mittwoch, 25. Mai 2022, stattfinden. Die Festlegung der Anstoßzeiten der beiden in Rede stehenden Relegationsspiele würde bei Eintreten dieser Konstellation zeitnah durch die DFL erfolgen.

  • Hier finden Sie die aktuellen Ansetzungen der Bundesliga zum Download
  • Hier finden Sie die aktuellen Ansetzungen der 2. Bundesliga zum Download

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf stellt neues Heimtrikot vor

Ausweichtrikot folgt vor Saisonstart der 2. Bundesliga am 15. Juli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.