Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Auch DFB-Bundesgericht weist Berufung zurück

MSV Duisburg: Auch DFB-Bundesgericht weist Berufung zurück

Wertung der 1:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund II bleibt bestehen.


Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Berufung des Drittligisten MSV Duisburg gegen das vorausgegangene Urteil des DFB-Sportgerichts vom 23. Februar 2022 im schriftlichen Verfahren zurückgewiesen. Die Kammer folgte damit der Vorinstanz, die Duisburgs Einspruch gegen die Wertung des am 6. Februar 2022 verlorenen Drittligaspiels gegen die U 23 von Borussia Dortmund (1:3) im Einzelrichterverfahren und anschließend auch im schriftlichen Verfahren zurückgewiesen hatte.

Die Duisburger hatten ihren Einspruch damit begründet, dass der BVB mit Kapitän Franz Pfanne (Foto) einen Spieler eingesetzt habe, der nach Auffassung der „Zebras“ wegen der fünften Gelben Karte nicht spielberechtigt gewesen sei. Er habe auch im Spiel gegen den SV Meppen am 6. November 2021 eine Gelbe Karte gezeigt bekommen.

Das DFB-Bundesgericht führte in seinem Urteil aus, dass im Duisburger Spiel gegen Borussia Dortmund II keine Mitwirkung eines nicht einsatzberechtigen Spielers vorgelegen hat. Für Franz Pfanne waren in den im DFBnet veröffentlichten Spielberichten vor der Partie beim MSV Duisburg lediglich vier Gelbe Karten vermerkt. Im Spielbericht des Dortmund-Spiels gegen Meppen sei keine Gelbe Karte gegen Pfanne eingetragen, dafür eine gegen seinen Mitspieler Maik Amedick.

Beide Vereine hatten den Spielbericht nach der Begegnung bestätigt, Dortmund hatte auch keinen Einspruch gegen die dort eingetragene Verwarnung für Amedick eingelegt. Der DFB-Spielleitung beziehungsweise dem Schiedsrichter sind auch keine Eintragungsfehler im Spielbericht bis zum letzten Werktag vor dem nächsten Spiel angezeigt worden, so dass die Eintragungen im Spielbericht nach den geltenden Regeln rechtskräftig wurden.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

1:4! Rot-Weiss Essen kassiert nächste Heimniederlage

Effektive Kölner Viktoria entführen Dreier von der Hafenstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.