Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Düsseldorf: Wonnemond greift beim Fortuna-Renntag an

Galopp Düsseldorf: Wonnemond greift beim Fortuna-Renntag an

Neunjähriger Lokalmatador startet im „Grand Prix Aufgalopp“ um 22.500 Euro.
Mit dem traditionellen Fortuna-Renntag wird am Sonntag (neun Rennen, erster Start um 11.20 Uhr) die Saison 2022 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf eröffnet. Im Laufe des Tages trifft dann Fußball auf hochklassigen Rennsport. Neben den neun spannenden Rennen gibt es ein buntes Rahmenprogramm, das sich speziell an Fans des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und an die jüngsten Rennbahn-Besucher richtet.

2020 musste der Fortuna-Renntag ganz abgesagt werden, 2021 waren keine Zuschauer zugelassen. Umso größer ist jetzt bei allen Beteiligten die Freude, endlich wieder einen lebhaften Saisonauftakt auf der Galopprennbahn am Grafenberg feiern zu können. „Ich war bereits bei einigen Fortuna-Renntagen dabei und freue mich nach zwei Jahren Pause wieder sehr darauf, Rennbahn-Luft zu schnuppern und unsere Fans zu treffen“, so Fortuna-Kapitän Adam Bodzek.

Dabei hat das sportliche Hauptereignis des Tages, der „Preis der Fortuna – Grand Prix Aufgalopp“ (2.100 Meter , 22.500 Euro) eine Top-Besetzung gefunden. Im elfköpfigen Starterfeld dieses Rennens der zweithöchsten Kategorie möchte auch das Düsseldorfer „Kultpferd“ Wonnemond (Foto), geritten von Bayarsaikhan Ganbat, aus dem größten Grafenberger Quartier von Trainer Sascha Smrczek seinen Anspruch auf die rote Fortuna-Siegerdecke geltend machen. Zu achten hat der neunjährige Lokalmatador vor allem auf die vom zweimaligen Trainerchampion Henk Grewe aus Köln entsandten Mitfavoriten Virginia Storm (Rene Piechulek), Dolcetto (Michael Cadeddu) und Only the Brave (Alexander Pietsch).

„Wonnemond gibt sein Saisondebüt für weitere Aufgaben. Er hat auf seiner Heimatbahn schon oft Klasseleistungen gezeigt. Da muss er sich nicht verstecken“, zeigt sich sein Trainer Sascha Smrczek jedenfalls überzeugt. Ebenfalls im Fokus der Wettmärkte steht Mansour, der Ritt der Schweizer Amazone Sibylle Vogt. Mansour gilt als Aufsteiger der letzten Saison. „Wir drücken natürlich allen Startern die Daumen. Jedes Pferd im Preis der Fortuna wird traditionsgemäß von einem Fortuna-Paten unterstützt“, so Ex-Fußball-Nationalspieler Klaus Allofs, der bei der Fortuna, aber auch beim Düsseldorfer Reiter- und Rennverein zu den Vorstandsmitgliedern gehört.

Fortuna 95-Rennstall mit Woerthersee im Angriffsmodus

Einem weiteren Pferd werden die Fortunen an diesem ereignisreichen Tag besonders die Daumen drücken. Woerthersee vertritt den Rennstall Fortuna 95, hinter dem unter anderem Axel und Silly Bellinghausen stehen. Ein 2.950 Meter langer Marathon steht für den fünfjährigen Hengst auf dem Programm.

Sein Trainer Sascha Smrczek schickt im Übrigen als erfolgreichster Düsseldorfer Trainer insgesamt neun Starter in den Tag. Auch die weiteren Grafenberg-Trainer Katja Gernreich (vier), Ralf Rohne (zwei) sowie Ertürk Kurdu (ein Starter) sind vertreten. Insgesamt starten 95 Pferde in den neun Prüfungen. Im „Füchschen-Rennen“ (9. Rennen, 15.55 Uhr) kommt dabei auch die beliebte Viererwette zur Ausspielung. 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung warten hier auf die glücklichen Gewinner.

Besonderes Rahmenprogramm rund um Fortuna Düsseldorf

Das Rahmenprogramm richtet sich an alle großen und kleinen F95-Fans: Schussmessung der Fortuna Fußballschule sowie Merchandising- und Mitglieder-Stände der Fortuna und eine Autogrammstunde mit sechs Spielern der Profimannschaft: Adam Bodzek, Rouwen Hennings, Matthias Zimmermann, Andre Hoffmann, Marcel Sobottka und Felix Klaus.

Für die Kids gibt es neben dem großen Kinderland und dem beliebten Ponyreiten auch Torwandschießen, in dessen Finalrunde sie gegen die Profis antreten dürfen. Adam Bodzek freut sich darauf besonders: „Unsere Fans erleben uns am Renntag in einer entspannten Atmosphäre. Die Interaktion mit den Besuchern macht uns immer sehr viel Freude, auch wenn die gewöhnte Nähe Corona-bedingt noch nicht ganz möglich seien wird.“ Auch die Fortuna-Legenden Oliver Fink und Andreas „Lumpi“ Lambertz werden vor Ort sein.

Auch die beliebten Rennbahn-Führungen durch den ehemaligen Jockey Raymond Lüdtke werden wieder angeboten sowie die Wettnieten-Verlosung, bei der es auch zwei Tickets für ein Spiel von Fortuna Düsseldorf zu gewinnen gibt.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Düsseldorfer Reiter- und Rennverein

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: Arbeiten am Geläuf sind in vollem Gange

In der nächsten Saison soll komplette Bahn wieder rennbereit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.