Startseite / Fußball / Regionalliga West: SV Rödinghausen gewinnt auch in Aachen

Regionalliga West: SV Rödinghausen gewinnt auch in Aachen

Abwehrspieler Julian Wolff trifft am Tivoli schon früh zum 1:0-Endstand.
Alemannia Aachen belegt in der Regionalliga West weiterhin einen Abstiegsplatz. Zum Abschluss des 31. Spieltages unterlag der ehemalige Bundesligist 0:1 (0:1) gegen den SV Rödinghausen. Damit ging die Mannschaft von Alemannia-Trainer Fuat Kilic erstmals seit fünf Heimspielen (13 von 15 möglichen Punkten) wieder leer aus. Dem Traditionsverein fehlt ein Zähler auf die sichere Zone.

Der SV Rödinghausen stellte vor .5000 Zuschauer*innen am Aachener Tivoli seine gute Form erneut unter Beweis. Durch den frühen Treffer von Julian Wolff (Foto, 6.) ging der SVR bereits im vierten Spiel in Serie als Sieger hervor. Damit verbesserten sich die von Carsten Rump trainierten Gäste auf den siebten Rang.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Nach Vertragsverlängerung: VfL Bochum verleiht Torhüter Paul Grave

22-Jähriger wird an West-Regionalligisten Wuppertaler SV ausgeliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.