Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Neuer Co-Trainer ist schon im Anflug

SV Rödinghausen: Neuer Co-Trainer ist schon im Anflug

Auslaufender Vertrag mit Rump-Assistent Roelofsen wird nicht verlängert.
Die Position des Co-Trainers der ersten Mannschaft wird beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen im Sommer neu besetzt. Darauf einigten sich Verein und der bisherige Assistent von Cheftrainer Carsten Rump, Robert Roelofsen (Foto), nach offenen und konstruktiven Gesprächen.

Der Niederländer war im Oktober 2020 in einer schwierigen Phase nach Rödinghausen gekommen und hatte der Mannschaft unter anderem durch seine enorme Erfahrung wichtige Impulse gegeben. Der UEFA-A-Lizenz-Inhaber arbeitete zunächst an der Seite von Nils Drube, war kurzzeitig Interimstrainer am Wiehen und fungiert jetzt noch bis zum Saisonende als Assistent von Rump.

„Robert hat uns mit seiner enormen Fachkompetenz und seiner Erfahrung sehr gutgetan. Er hat hier stets einen hervorragenden Job gemacht“, erklärt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller. „Grundsätzlich glauben wir jedoch, dass wir in der aktuellen Situation einen anderen Typen als Co-Trainer benötigen, weshalb wir uns dazu entschieden haben, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.“ Ein Nachfolger für die neue Saison soll bereits in den nächsten Tagen vorgestellt werden.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Mittelrheinpokal: Alemannia Aachen bezwingt Bonner SC

4:2! Team von Trainer Heiner Backhaus macht das Double perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert