Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg lädt benachteiligte Kinder ein

MSV Duisburg lädt benachteiligte Kinder ein

Für beide abschließenden Heimspiele stehen je 400 Freikarten zur Verfügung.
Der Drittligist MSV Duisburg ermöglicht gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein „zebrakids e.V.“ und dem namensgebenden Sponsor der MSV-Spielstätte im Saisonendspurt sozial benachteiligten Kindern den Stadionbesuch. Für die Partien gegen den TSV 1860 München (Sonntag, 14. April, 13 Uhr) und die U 23 des SC Freiburg (Samstag, 7. Mai, 14 Uhr) stehen jeweils 400 Freikarten zur Verfügung.

Solange der Vorrat reicht, erfolgt die Verteilung nach Eingang der Anfrage. Pro Bestellung ist das Kontingent auf maximal fünf Karten begrenzt. Nach Prüfung der Bestellung wird eine Bestellbestätigung verschickt. Es erfolgen nur Zusagen, wenn Karten zur Verfügung stehen. Absagen werden nicht verschickt, sollte das Kontingent erschöpft sein.

Mit der Bestellbestätigung werden auch weitere Informationen zur Kartenabholung versendet. Die Karten werden am jeweiligen Spieltag an einem Sonderstand übergeben. Eine vorzeitige Abholung der Karten ist nicht möglich.

Das könnte Sie interessieren:

2:4 – Rot-Weiss Essen unterliegt Borussia Mönchengladbach

9390 Zuschauer sehen erstes Testspiel an der Hafenstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.