Startseite / Fußball / 3. Liga / 3:2! VfL Osnabrück verschärft Abstiegsnot beim SC Verl

3:2! VfL Osnabrück verschärft Abstiegsnot beim SC Verl

Gäste bringen 2:1-Führung an der Bremer Brücke nicht nach Hause.


Drittligist SC Verl hat im Spiel beim VfL Osnabrück (2:3) den erhofften Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenverbleib verpasst. Daniel Berlinski (20.) und Aaron Berzel (67./Foto) brachten das Team von Verls Trainer Michel Kniat an der Bremer Brücke jeweils in Führung. Nach den Ausgleichstreffern von Omar Traoré (30.) und Sebastian Klaas (73., Foulelfmeter) war es schließlich VfL-Kapitän Marc Heider (85.), der für Osnabrück den Siegtreffer erzielte.

Der SC Verl hat jetzt vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, jedoch gegenüber FC Viktoria Berlin noch eine Nachholpartie in der Hinterhand. „Schade, dass wir uns nicht für den Aufwand belohnt haben“, sagt Kniat. „Ich bin aber davon überzeugt, dass wir den Klassenverbleib schaffen und am Sonntag gegen Tabellenführer 1. FC Magdeburg punkten werden.“

Foto-Quelle: SC Verl

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Spieler als Helfer für guten Zweck im Einsatz

Engelhardt und Hemcke verpacken Geschenke für hilfsbedürftige Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.