Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / RL Südwest: „Joker“ Eros Dacaj schießt Elversberg auf Platz eins

RL Südwest: „Joker“ Eros Dacaj schießt Elversberg auf Platz eins

Ex-Spieler des SV Rödinghausen gelingt später Siegtreffer für Saarländer.
Führungswechsel in der Regionalliga Südwest: Durch einen späten 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg bei der TSG Balingen ist die SV 07 Elversberg an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Das Team von Trainer Horst Steffen verdrängte dank des ihres 20. Saisonsieges den ehemaligen Bundesligisten SSV Ulm 1846 Fußball wieder von Platz eins. Beide Mannschaften sind nach 31 absolvierten Partien mit jeweils 67 Zählern punktgleich. Für die Saarländer spricht die um 16 Treffer bessere Tordifferenz.

Die Nachholpartie vom 31. Spieltag in Balingen begann für die Elversberger denkbar ungünstig. Mit dem ersten Torschuss der Gastgeber traf Mittelfeldspieler Lukas Ramser den Innenpfosten und vom Rücken von SVE-Torhüter Nicolas Kristof sprang die Kugel zum 1:0 für die TSG ins Netz (16.). Der Titelaspirant aus Elversberg antwortete jedoch schnell und kam durch das zwölfte Saisontor von Israel Suero Fernandez (19.) zum Ausgleich. Danach mussten die mitgereisten Anhänger der Gäste jedoch lange auf den erlösenden Siegtreffer warten. Der eingewechselte Eros Dacaj (88.), der früher in der Regionalliga West für den SV Rödinghausen am Ball war, sorgte in der Schlussphase nach Zuspiel von Torjäger Kevin Koffi mit einem Distanzschuss für die Entscheidung.

Während die TSG Balingen zum vierten Mal in Folge sieglos blieb (ein Punkt), setzte die SV 07 Elversberg ihre eindrucksvolle Erfolgsserie fort. Aus den zurückliegenden zwölf Begegnungen sprangen für den Ligaprimus 32 von 36 möglichen Punkten heraus.

Das könnte Sie interessieren:

Deutscher Fußball sagt zum 25. Mal Danke ans Ehrenamt

In Kooperation mit DFL sind alle drei Profiligen bei Aktion dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.