Startseite / Fußball / 3. Liga / Soziales Engagement: Viktoria Köln vermittelt Schokoladen-Spende

Soziales Engagement: Viktoria Köln vermittelt Schokoladen-Spende

Süßigkeiten vom Rosenmontagszug gehen an gemeinnützige Organisationen.


Drittligist FC Viktoria Köln hat mit seinem Netzwerk einen wohltätigen Zweck unterstützt. Da der Rosenmontagszug in diesem Jahr nicht stattfand, hatte der Karnevalsverein „Schmuckstückchen 2008 e.V.“ Süßigkeiten übrig. Die Höhenberger halfen der reinen Frauengesellschaft dabei, soziale Einrichtungen auszuwählen, an die gespendet werden sollte. Ute Rothenmeyer (auf dem Foto links), Mitglied der Schmuckstückchen und Besucherin vieler Viktoria-Heimspiele, und Lisa Schiepan (in der Mitte), Gemeinwohl & CSR-Beauftragte bei den Kölnern, übergaben die Schokolade.

Zuerst beschenkt wurde die Diakonie Michaelshoven. Die Einrichtung unterstützt seit 1950 in und um Köln Kinder und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung und Senioren sowie Menschen, die sich in Krisen befinden oder eine Ausbildung oder Arbeit suchen. Die Diakonie teilte die Spende auf und gibt die Hälfte an das Elisabeth-Fry-Haus, eine Notaufnahme- und Wohnangebot für Frauen. Der Rest geht an die Wohnhilfen Oberberg, die sich um Menschen in Wohnungsnot in Finkenberg und um Geflüchtete kümmert.

Danach wurde der Don-Bosco-Club versorgt: Die Einrichtung bietet Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 27 Jahren aus dem Stadtteil Köln-Mülheim und angrenzenden Ortsteilen in ihrer Freizeit Erfahrungs-, Begegnungs-, Spiel-, Sport-, und Experimentierräume an.

Foto-Quelle: Jakob Settgast/FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Schalker Mohamed Amsif zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden

33-jähriger Torhüter war bis zum letzten Sommer in Marokko aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.