Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ex-Paderborner Felix Drinkuth wechselt zum VfB Lübeck

Ex-Paderborner Felix Drinkuth wechselt zum VfB Lübeck

27-jähriger Offensivspieler ist aktuell noch für FC Carl Zeiss Jena am Ball.
Felix Drinkuth (Foto), der von Januar 2019 bis Juni 2020 beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn 07 unter Vertrag stand und in dieser Zeit an die Sportfreunde Lotte und den Halleschen FC in die 3. Liga ausgeliehen war, läuft künftig wieder in der Regionalliga Nord auf. Der 27-jährige Offensivspieler wechselt vom Nordost-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena zum VfB Lübeck. An der Lohmühle hat Drinkuth einen Zwei-Jahres-Vertrag (bis zum 30. Juni 2024) unterschrieben.

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Drinkuth war in der Regionalliga Nord zwischen 2013 und 2019 bereits für die U 23-Teams des FC St. Pauli und von Eintracht Braunschweig sowie den FC Eintracht Norderstedt am Ball. Insgesamt stehen für ihn 72 Drittliga-Spiele (fünf Tore) und 190 Partien in den Regionalligen (51 Tore) zu Buche.

„Felix ist in der Offensive flexibel einsetzbar“, sagt Lübecks Sportvorstand Sebastian Harms. „Seine größten Qualitäten besitzt er auf der offensiven Außenposition. Er überzeugt nicht nur durch Torgefährlichkeit, sondern ist auch immer in der Lage, mit seiner Kreativität für besondere Momente im und am Strafraum zu sorgen. Außerdem hat er uns in allen Gesprächen komplett davon überzeugt, dass seine Ziele und die des VfB übereinstimmen.“

Felix Drinkuth meint: „Ich freue mich sehr auf den VfB Lübeck. Das Gesamtpaket passt einfach, ich hatte schon nach dem ersten Gespräch ein gutes Gefühl. Ich möchte gerne mithelfen, dass der Verein dahinkommen kann, wo er schon mal war. Ich habe oft an der Lohmühle gespielt und kenne den einen oder anderen. Für mich ist der VfB ein schlafender Riese. Dass ich wieder nah an der Heimat bin, kommt für mich als Wohlfühlfaktor hinzu.“

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.