Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Deutscher Fußball-Bund legt Termine für Aufstiegsspiele fest

3. Liga: Deutscher Fußball-Bund legt Termine für Aufstiegsspiele fest

Vierter Aufsteiger wird zwischen Nordost- und Nord-Meister ermittelt.


Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Termine für die Playoff-Spiele um den Aufstieg in die 3. Liga bekanntgegeben. Demnach wird der letzte von vier Aufsteigern in einem Hin- und Rückspiel am 28. Mai und 4. Juni ermittelt. Es treffen der Meister der Regionalliga Nord (voraussichtlich VfB Oldenburg) und der Titelträger der Regionalliga Nordost (voraussichtlich BFC Dynamo) aufeinander.

Das Hinspiel geht eine Woche nach dem „Finaltag der Amateure“ am Samstag, 28. Mai, über die Bühne. Heimrecht hat der Vertreter aus dem Nordosten. Eine Woche später öffnet der Ligaprimus aus dem Norden für das entscheidende Spiel seine Stadiontore.

Die Meister der übrigen Regionalliga-Staffeln steigen direkt auf. Während in Bayern die SpVgg Oberfranken Bayreuth sehr gute Chancen hat, gibt es im Westen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem SC Preußen Münster und Rot-Weiss Essen. In der Südwest-Staffel fällt die Entscheidung voraussichtlich zwischen der SV 07 Elversberg und dem SSV Ulm 1846 Fußball. Kickers Offenbach hat nur noch geringe Chancen.

Foto-Quelle: Deutscher Fußball-Bund

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Patrick Bauder baut auf Leroy-Jacques Mickels

Mittelfeldspieler wechselt von Türkgücü München zu „Kleeblättern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.