Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Haaland-Transfer zu Manchester City fast perfekt

Borussia Dortmund: Haaland-Transfer zu Manchester City fast perfekt

Norwegischer Torjäger setzt Karriere in der englischen Premier League fort.
Der Transfer von Torjäger Erling Haaland (auf dem Foto rechte) vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zum englischen Spitzenklub Manchester City ist so gut wie perfekt. Das bestätigten beide Klubs. Der BVB erhält laut Medienberichten per Ausstiegsklausel eine Ablösesumme in Höhe von angeblich 75 Millionen Euro.

Der 21-jährige Norweger Haaland war im Januar 2020 für geschätzte 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg (Österreich) nach Dortmund gewechselt. In bislang 66 Bundesliga-Spielen erzielte er 61 Treffer. Insgesamt sind es nach 88 Pflichtspielen 85 Tore.

Der BVB, der an der Börse notiert ist, gab folgende Ad-Hoc-Mitteilung heraus:

„Der Spieler Erling Haaland („Spieler“) steht vor einem Wechsel von der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA („BVB“) zur Manchester City Football Club Limited („Manchester City“). Hierüber haben sich alle Parteien dem Grunde nach heute verständigt. Die vertraglichen Details sind nun noch abzustimmen und zu dokumentieren. Die Realisierung des Transfers steht zudem unter dem Vorbehalt der ordnungs- und fristgemäßen Abwicklung gemäß den Bestimmungen des FIFA Transfer Matching Systems (FIFA TMS).

Mit der Realisierung dieses Transfergeschäftes erwartet die Geschäftsführung einen positiven Effekt auf die Ergebniskennzahlen (EBITDA, EBIT) für das Geschäftsjahr 2022/2023 in einer Größenordnung von rund 35 bis 40 Millionen Euro. Aufgrund des Öffnens des internationalen FIFA Transferfensters ab dem 1. Juli 2022 und unter anderem weiterer regulatorischer Verbandsvorgaben wird das Transfergeschäft nicht in das laufende Geschäftsjahr 2021/2022, sondern in das Geschäftsjahr 2022/2023 fallen.“

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: „Tiger“ Hermann Gerland feiert 69. Geburtstag

Ex-Profi arbeitet aktuell als Co-Trainer der U 21-Nationalmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.