Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos verlängert jetzt doch

Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos verlängert jetzt doch

Angreifer fällt seit Februar wegen schwerwiegender Kopfverletzung aus.

Kehrtwende im Fall Fabian Klos (Foto, links): Eigentlich hatten sich der Fußball-Bundesligist DSC Arminia Bielefeld und der Angreifer bereits auf eine Trennung im Sommer geeinigt. Jetzt kam aber doch alles ganz anders. Der 34-jährige Torjäger verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag doch noch um eine weitere Spielzeit. Grund dafür ist auch die Kopfverletzung, die sich Klos vor rund drei Monaten zugezogen hatte.

„Wir haben in den letzten Tagen sehr intensive Gespräche mit Fabian geführt und sind zusammen zu dem Entschluss gekommen, dass das nicht das Ende für ihn bei Arminia sein soll“, sagt Samir Arabi, Geschäftsführer Sport bei den Ostwestfalen. „Nach elf Jahren und seinen großen Verdiensten hat Fabian einen aktiven Abschied auf dem Rasen im DSC-Trikot verdient. Nach seiner schweren Verletzung steht ihm zwar noch ein weiter Weg bis zur Genesung bevor, aber wir werden Fabian dabei unterstützen, damit wir ihn in der neuen Saison nochmal für unseren Verein auflaufen sehen.“

Der Mittelstürmer, der in dieser Saison dreimal getroffen hat, fügt hinzu: „Das Leben und der Fußball zeigen uns einmal mehr, dass einige Dinge nur bedingt planbar sind. Ab jetzt ist meine ohnehin besondere Arminia-Geschichte noch spezieller, und ich bin dem Verein dankbar für das Vertrauen. Es wird ein weiteres Kapitel zu meiner, zu unserer, Geschichte dazukommen, und ich werde jetzt alles dafür tun, um schnellstmöglich wieder auf dem Platz zu stehen. Gemeinsam mit der Mannschaft Siege in unserem Stadion feiern – das wird mein Antrieb für die nächsten Wochen sein. Lasst es uns gemeinsam angehen“, so Fabian Klos.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg legt am 13. Juni wieder los

Erstes öffentliches Training der „Zebras“ ist für Mittwoch, 15. Juni, geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.