Startseite / Fußball / Schalke 04 gewinnt Derby – Borussia Dortmund steht im Endspiel

Schalke 04 gewinnt Derby – Borussia Dortmund steht im Endspiel

1:0-Heimsieg reicht Elgert-Team nach 1:5 im Hinspiel nicht aus.
Der Deutsche A-Junioren-Meister der Saison 2021/2022 wird am Sonntag, 29. Mai (ab 13 Uhr, live bei Sky) zwischen den U 19-Teams von Hertha BSC und Borussia Dortmund ermittelt. Nachdem sich die Berliner als Meister der Staffel Nord/Nordost der A-Junioren-Bundesliga in ihren beiden Halbfinalpartien gegen den Süd/Südwest-Titelträger FC Augsburg zweimal durchgesetzt hatten (3:1 und 2:0), reichte dem Team von BVB-Trainer Mike Tullberg im Revierduell mit dem FC Schalke 04 im Rückspiel eine 0:1 (0:0)-Niederlage, weil die Dortmunder das Hinspiel vor eigenem Publikum 5:1 gewonnen hatten.

Für den entscheidenden Treffer im Gelsenkirchener Parkstadion war der eingewechselte Schalker Gideon Paul Guzy (69.) verantwortlich. Er sorgte damit für die erste Saisonniederlage des souveränen West-Meisters BVB auf nationaler Ebene. Die zehnte Finalteilnahme des achtmaligen Deutschen Meisters aus Dortmund konnte er damit aber auch noch mehr verhindern.

Für die Mannschaft von BVB-Trainer Mike Tullberg ist damit weiterhin das historische Double möglich, das noch keiner U 19-Mannschaft gelungen ist. Bereits am kommenden Freitag, 20. Mai (ab 18 Uhr, live bei Sky), treffen die Dortmunder im Endspiel um den DFB-Pokal der Junioren in Potsdam auf den VfB Stuttgart.

S04-Trainer Norbert Elgert: „Für Hinspiel rehabilitiert“

„Wir haben verdient gewonnen und uns mit einer guten Leistung für die schlechte zweite Halbzeit des Hinspiels in Dortmund rehabiliert“, sagte der langjährige S04-Trainer Nobert Elgert (Foto) gegenüber dem TV-Sender Sky: „Schade, dass wir nicht noch das zweite oder dritte Tor nachlegen konnte. Unter dem Strich hat der BVB jedoch aufgrund des Hinspiels verdient das Endspiel erreicht.“

BVB-Trainer Tullberg meinte: „Es war nach dem deutlichen Ergebnis aus dem Hinspiel keine einfache Aufgabe für uns. Einige dachten wahrscheinlich, wir sind schon Deutscher Meister. In der ersten Halbzeit hat das Team jedoch das Spiel sehr gut kontrolliert und nur wenig zugelassen. Nach der Pause war Schalke besser. Wir sind aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr geraten.“

Mathias Schober, Direktor der Schalker Nachwuchsabteilung („Knappenschmiede“), erklärte: „Mit der U 19 das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen, war schon ein großer Erfolg für uns. Wir gratulieren dem BVB zum Erreichen des Finales. Obwohl die Dortmunder über die größere individuelle Qualität verfügen, hat unsere Mannschaft das Rückspiel verdient gewonnen. Es war eine sehr gute Leistung des Teams.“

BVB-Nachwuchsdirektor Lars Ricken analysierte: „Es war klar, dass wir aufpassen mussten, um Schalke nicht die Möglichkeit zu geben, es noch einmal spannend zu machen. Mir hat gefallen, dass die Jungs von Beginn an wach und aktiv waren. Wir hätten das Spiel gerne gewonnen, stehen jetzt aber im Finale. Das war unser Ziel.“

Den kompletten Text lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.