Startseite / Fußball / Regionalliga / SV Lippstadt 08: Angreifer Viktor Maier verlängert bis 2024

SV Lippstadt 08: Angreifer Viktor Maier verlängert bis 2024

32-Jähriger ist mit 25 Treffern Regionalliga-Rekordschütze des Vereins.
Der SV Lippstadt 08 behält seinen Top-Torjäger. Mittelstürmer Viktor Maier (auf dem Foto in der Mitte) hat seinen auslaufenden Vertrag beim West-Regionalligisten um zwei weitere Jahre verlängert und bleibt den Schwarz-Roten damit bis 2024 erhalten.

„Viktor hat in dieser Saison gezeigt, warum wir ihn zurückgeholt haben. Seine Erfahrung und Torgefahr bringen der Mannschaft viel Sicherheit und Stabilität und ich freue mich sehr, dass wir auch in der Zukunft auf diese Bausteine setzen können. Viktor ist ein Eckpfeiler der Mannschaft und setzt daher mit seiner Vertragsverlängerung auch ein Zeichen“, so Sportdirektor Dirk Brökelmann (rechts).

Maier kam bereits 2009 im Alter von 19 Jahren zum SVL, nachdem er zuvor für den TuS Sennelager und den SC Paderborn aktiv war. Nach fünf Jahren in Lippstadt, in denen Maier drei Mal Torschützenkönig der jeweiligen Spielklasse wurde, wechselte der Angreifer 2014 zum damaligen Bundesligisten SC Paderborn. Seine weitere Karriere verbrachte er bei Alemannia Aachen, dem SC Verl und dem Wuppertaler SV, ehe er im Januar 2021 zurück nach Lippstadt kam. In seiner Vita stehen insgesamt 195 Spiele in der Regionalliga in denen er 54 Treffer erzielen konnte. Mit 25 Treffern ist der mittlerweile 32-Jährige auch Lippstadts „Rekordknipser“ in der Regionalliga.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass der Verein mir schenkt und ich hoffe, dass ich es auch in den nächsten Jahren mit guten Leistungen zurückzahlen kann“, so Maier. „Ich habe in Lippstadt bereits vor zehn Jahren eine tolle Entwicklung mitgemacht und ich habe das Gefühl, dass dieser Verein weiterhin tolles Entwicklungspotential hat. Ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann, dass dieses in den nächsten Jahren bestmöglich abgerufen wird.“

Foto-Quelle: SV Lippstadt 08

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Knipser Prokoph und Königs in „Altersteilzeit“

Routiniers mit erfolgreicher „Arbeitsteilung“ im WSV-Angriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.