Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Eigengewächs Maxim Leitsch verlässt VfL Bochum zur Ligakonkurrenz

Eigengewächs Maxim Leitsch verlässt VfL Bochum zur Ligakonkurrenz

Innenverteidiger wechselt gegen Ablösesumme zum 1. FSV Mainz 05.

Fußball-Bundesligist VfL Bochum muss sich auf die Suche nach einem neuen Defensivspieler begeben. Der VfL gab jetzt bekannt, dass Maxim Leitsch (Foto) den Verein verlassen wird. Der 24-jährige Innenverteidiger, der seit 2009 für den VfL gespielt hatte, wechselt zum Ligakonkurrenten FSV Mainz 05. Dort unterschreibt er einen langfristigen Vertrag. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Maxim Leitsch ist ein mustergültiges Beispiel für die hervorragende Ausbildung unseres Talentwerks“, sagt Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport beim VfL Bochum 1848. „Wir haben sein Entwicklungspotenzial gesehen und ihn unterstützt, auch und gerade in den Phasen, in denen ihm gesundheitliche Probleme zu schaffen machten. Er ist beim VfL zum Stammspieler gereift und hat seine Qualität in der Bundesliga unter Beweis gestellt. Deshalb wollten wir mit ihm langfristig planen und frühzeitig verlängern, doch schon bei der jüngsten Vertragsverlängerung im vergangenen Jahr hat er signalisiert, dass er sich andere Optionen offenhalten möchte. Wir haben uns somit auf einen Vertrag geeinigt, der ihm einen vorzeitigen Wechsel zu einem anderen Klub ermöglicht. Wir wünschen Maxim alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen in der kommenden Saison.“

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.