Startseite / Fußball / Oberliga / Nach Velbert-Patzer: 1. FC Bocholt steigt in Regionalliga West auf

Nach Velbert-Patzer: 1. FC Bocholt steigt in Regionalliga West auf

Team von Trainer Jan Winking nach 5:0 gegen Meerbusch uneinholbar.
Der 1. FC Bocholt hat im Meisterschaftsrennen der Oberliga Niederrhein den Ausrutscher der SSVg Velbert (am Samstag 0:1 beim ETB Schwarz-Weiß Essen) ausgenutzt und durch ein 5:0 (4:0) gegen den TSV Meerbusch den erstmaligen Aufstieg in die Regionalliga West perfekt gemacht.

Andre Bugla (7./32.), Torjäger Marcel Platzek (35./89., Foto) mit seinen Saisontreffern 37 und 38 sowie Louis Ferlings (46.) ließen die Mannschaft von Trainer Jan Winking vor 2.499 Fans in der ausverkauften Gigaset-Arena jubeln. Bei jetzt sieben Zählern Vorsprung ist Bocholt nicht mehr einzuholen.

Auch 1. FC Düren steht als künftiger Regionalliga fest

Auch in der Mittelrheinliga ist der Aufstiegsplatz vergeben. Während Konkurrent FC Hennef 05 der SpVg Frechen 20 (1:2) unterlag, gelang Tabellenführer 1. FC Düren gegen Blau-Weiß Friesdorf ein 4:0-Heimsieg. Nach den Toren von David Pütz (15.), Soichiro Kozuki (43./72.) und Markus Wipperfürth (47.) ist das Team von Trainer Giuseppe Brunetto ebenfalls nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Am klaren Ergebnis änderte auch die Rote Karte für Ex-Bundesligaprofi Adam Matuszczyk wegen einer Tätlichkeit (71.) nichts.

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen: Björn Matzel ist neuer U 19-Trainer

Ehemaliger Spieler tritt Nachfolge von Yannik Gonzalez an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.