Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Ex-Dortmunder Joseph Boyamba stürmt zu den „Löwen“

3. Liga: Ex-Dortmunder Joseph Boyamba stürmt zu den „Löwen“

TSV 1860 München holt 25-jährigen Angreifer vom SV Waldhof Mannheim.
Drittligist TSV 1860 München hat Joseph Boyamba (auf dem Foto rechts) verpflichtet. Der 25-jährige Stürmer wechselt ablösefrei zu den „Löwen“ und ist vorbehaltlich des ausstehenden obligatorischen Medizinchecks, der am kommenden Montag durchgeführt wird, bereits der neunte Neuzugang für die Saison 2022/2023.

In den beiden letzten beiden Spielzeiten stand Boyamba beim Ligakonkurrenten SV Waldhof Mannheim unter Vertrag. Dort kam der flexibel einsetzbare Offensivspieler in 68 Drittliga-Spielen zum Einsatz, erzielte 17 Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor.

1860 Münchens Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel (links) sagt: „Wir freuen uns, dass sich Joseph für uns entschieden hat, da er auch aus der 2. Bundesliga Angebote vorliegen hatte. Das spricht für die Strahlkraft von 1860 und unser ambitioniertes Konzept. Er ist in der Offensive vielseitig einsetzbar, bringt große athletische und spielerische Fähigkeiten gepaart mit hohem Tempo mit, welche uns in der Offensive noch mehr Möglichkeiten verschaffen.“

„Ich freue mich sehr, nun ein Teil des TSV 1860 München zu sein“, erklärt Joseph Boyamba. „Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen und mit dem Trainer hatte ich sofort ein positives Gefühl und musste nicht lange überlegen, um dem Projekt zuzustimmen. Ich werde alles dafür geben, damit wir gemeinsam die gesteckten Ziele erreichen und kann es kaum erwarten, die einmalige Atmosphäre bei den Heimspielen zu erleben.“

Geboren wurde Boyamba in Troisdorf in der Nähe von Köln. Die Nachbarn dort waren Sechzger-Fans, dadurch entdeckte er schon früh seine Liebe zu den „Löwen“, besuchte sogar 1860-Spiele in seiner Kindheit im Stadion. Begonnen hatte er mit dem Fußball bei den Sportfreunden Troisdorf 05. Über den FC Hennef 05 und den MSV Duisburg kam er 2014 zum FC Schalke 04. Mit der U 19 der „Königsblauen“ gewann er 2015 die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft.

In der Schalker U 23 in der Regionalliga West sammelte er in der Hinrunde 2015/2016 erste Erfahrungen im Herrenbereich. Zur Rückrunde wurde er an den Nord-Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden verliehen. Nach dem Abstieg der „Knappen“ in die Oberliga Westfalen 2017 blieb er in der Regionalliga West, wechselte zur SG Wattenscheid 09. Im Sommer 2018 zog es ihn weiter zur U 23 von Borussia Dortmund. Dort war der Angreifer im zweiten Jahr sogar Kapitän. Insgesamt bestritt der Linksfuß 127 Regionalliga-Spiele, erzielte 38 Tore bei 21 Vorlagen, ehe ihn Waldhof Mannheim im Sommer 2020 für die 3. Liga verpflichtete.

Foto-Quelle: TSV 1860 München

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Joshua Bitter ist wieder ein „Zebra“

25-jähriger Abwehrspieler war bereits von 2019 bis 2021 im Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.