Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Iffezheim: Arc-Sieger Torquator Tasso im Großen Preis von Baden dabei

Galopp Iffezheim: Arc-Sieger Torquator Tasso im Großen Preis von Baden dabei

Große Woche findet in diesem Jahr vom 27. August bis 4. September statt.


Arc-Sieger und Titelverteidiger Torquator Tasso (Foto), der im „Großen Preis der Badischen Wirtschaft“ siegreiche Alter Adler sowie weitere Star-Galopper aus dem In- und Ausland wie etwa Breeders‘ Cup Turf-Gewinner Yibir – der 152. Große Preis von Baden verspricht der große Knüller bei der Großen Woche 2022 auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden zu werden. Diese bietet vom 27. August bis zum Grand Prix-Sonntag am 4. September an fünf Renntagen Rennsport allererster Güte.

Der um eine Woche verlängerte endgültige Nennungsschluss für das zum zweiten Mal nach 2021 von Wettstar, dem bedeutendsten Vermittler von Pferdewetten im deutschen Pferdesport, gesponserte Highlight über 2.400 Meter. 200.000 Euro winken als Preisgeld. 45 Pferde erhielten ein Engagement, darunter natürlich auch Titelverteidiger Torquator Tasso, der mit dem Prix de l‘Arc de Triomphe 2021 nach seinem Sieg in Iffezheim auch das bedeutendste Rennen der Welt in Paris-Longchamp nach Deutschland holte und dabei mehr als 2,8 Millionen Euro an Preisgeld verdiente.

Zuletzt im Großen Preis der Badischen Wirtschafft erfüllte Gestüt Auenquelles Top-Hengst noch nicht die Erwartungen, doch handelte sich um den späten Saisoneinstand des Adlerflug-Sohnes. In dem bedeutendsten Rennen des Frühjahrs-Meetings gewann Stall Nizzas ebenfalls von Adlerflug stammender Alter Adler, der Derby-Zweite von 2021 sehr eindrucksvoll gegen den weiteren Auenqueller Virginia Storm, die beide ebenfalls im Aufgebot für den Grand Prix stehen.

Der amtierende Derbysieger und Vorjahreszweite Sisfahan sowie viele hochkarätige Dreijährige – wie Derby Italiano-Gewinner Ardakan, der im Wettstar.de Bavarian Classic in München siegreiche Lavello oder die Protagonisten des Sparkasse KölnBonn Union-Rennens, Sammarco und So Moonstruck (die Dreijährigen bestreiten am 3. Juli das IDEE 153. Deutsche Derby in Hamburg) – bereichern das deutsche Aufgebot.

Aber auch die Liste der Gäste kann sich sehen lassen. Insgesamt kamen 24 Nennungen aus dem Ausland. Der Stall Godolphin von Scheich Mohammed nannte unter anderem den Breeders‘ Cup Turf-Sieger Yibir, den Arc-Dritten Hurricane Lane, den Dubai Gold Cup-Zweiten Manobo, sowie den Dreijährigen White Wolf. Grocer Jack (inzwischen in England trainiert) gewann 2021 den Preis der Deutschen Einheit in Hoppegarten. Lone Eagle war im letzten Jahr Zweiter hinter Hurricane Lane im Irish Derby. Richard Hannons Mojo Star belegte einen großartigen zweiten Rang im Ascot Gold Cup in der letzten Woche.

Sir Mark Prescotts Superstute Alpinista ist von ihren drei Gruppe I-Siegen 2021 in Deutschland (Großer Preis von Berlin, Preis von Europa und Großer Preis von Bayern) noch in bester Erinnerung. El Bodegon lief als Zweiter im Prix du Jockey Club 2022 bravourös.

Stephan Buchner, geschäftsführender Gesellschafter von Baden Galopp: „Wir sind sehr glücklich über das herausragende Nennungsergebnis für unseren Jahreshöhepunkt. Die Resonanz aus dem In- und Ausland lässt uns voller Vorfreude auf ein Fest des Galopprennsports am 4. September auf unserer wunderschönen Rennbahn blicken.“

Foto-Quelle: marcruehl.com/Baden Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Schiergen-Schützling siegt in Saint Cloud

Fire Of The Sun mit Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.