Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Dortmund: Legenden-Abend im Deutschen Fußballmuseum

Dortmund: Legenden-Abend im Deutschen Fußballmuseum

Ex-Nationalspieler Klaus Fischer, Toni Schumacher und Pierre Littbarski dabei.
Zum 40. Jahrestag der „Nacht von Sevilla“ – dem Halbfinalspiel der WM 1982, bei dem die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich nach einer spektakulären Partie und allein vier Toren in der Verlängerung (Endstand 3:3) im Elfmeterschießen das Finalticket löste – lädt das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund zu Ehren der damaligen Fußball-Nationalmannschaft für den 6. Juli 2022 zu einer Feierstunde in die Arena des Hauses ein.

Unter anderem werden auch die früheren Nationalspieler Klaus Fischer (Foro/früher FC Schalke 04, 1. FC Köln, VfL Bochum), Toni Schumacher und Pierre Littbarski (beide damals 1. FC Köln) bei der Veranstaltung mit vor Ort sein, denn sie gehörten zu den „Hauptdarstellern“. Littbarski traf während der regulären Spielzeit zur 1:0-Führung. Fischer per Fallrückzieher zum 3:3-Endstand. Schumacher prallte heftig mit dem Franzosen Patrick Battiston zusammen, der deshalb verletzt ausgewechselt werden musste.

Mit Paul Breitner, Karlheinz Förster, Manfred Kaltz, Uli Stielike und Felix Magath hat auch sonst bereits nahezu die gesamte Startelf des damaligen Spiels für den Abend zugesagt. ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein führt dabei durch das Programm der Veranstaltung, die bereits ausverkauft ist. Anlässlich des Jubiläums gibt es im Deutschen Fußballmuseum eine Sonderausstellung zu dieser Begegnung. Im Anschluss stehen dann die Fußball-Ikonen für Autogramme bereit.

Foto-Quelle: Deutsches Fußballmuseum

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Japanisches Nationalteam zweimal zu Gast

Partien gegen USA und Ecuador finden in Arena des Zweitligisten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.