Startseite / Fußball / SC Preußen Münster holt Andrew Wooten

SC Preußen Münster holt Andrew Wooten

32-jähriger Angreifer soll Offensive beim „Adlerklub“ weiter beleben.
Dem West-Regionalligisten SC Preußen Münster ist mit der Verpflichtung von Angreifer Andrew Wooten ein Transfercoup gelungen. Der 32-Jährige hat während seiner Karriere schon viel von der Fußballwelt gesehen, ging in der Bundesliga (1. FC Kaiserslautern), 2. Bundesliga (unter anderem SV Sandhausen), Major League Soccer (Philadelphia Union/USA) und in der österreichischen Bundesliga (Admira Wacker) auf Torejagd

„Mit Andrew haben wir einen erfahrenen Angreifer verpflichten können, der in den gemeinsamen Gesprächen einen sehr guten Eindruck hinterlassen und uns verdeutlicht hat, dass er große Lust auf die Aufgabe bei Preußen Münster hat“, sagt SCP-Sportdirektor Peter Niemeyer. „Sein Gesamtpaket aus seinen fußballerischen Qualitäten, seinem Charakter und seiner Erfahrung ist für uns ein echter Zugewinn und wir freuen uns sehr, dass Andrew jetzt mit voller Überzeugung den Adler auf der Brust trägt.“

„Man hat in der letzten Saison gesehen, was bei Preußen Münster Tolles entstehen kann. Außerdem kenne ich die Stadt und das Stadion und freue mich jetzt einfach, endlich hier zu sein“, sagt der Neuzugang. „Ich habe im Saisonendspurt auch gesehen, wie überragend die Fans die Mannschaft unterstützt haben. Ich will jetzt die Jungs kennenlernen und gemeinsam mit ihnen dafür arbeiten, dass wir unsere Ziele erreichen“, so Wooten weiter.

Nach seiner Ausbildung in der Jugend von Wormatia Worms führte ihn sein Weg früh zum 1. FC Kaiserslautern II, bei dem er sich mit zahlreichen Toren für höhere Aufgaben empfahl und unter anderem siebenmal im deutschen Fußball-Oberhaus für die „Roten Teufel“ auflief. Über weitere Stationen beim SV Sandhausen und beim FSV Frankfurt wagte der gebürtige Bamberger, der auch die Staatsbürgerschaft der USA besitzt und 2015 unter Jürgen Klinsmann ein Länderspiel bestritt, 2019 den Schritt in die Major League Soccer.

Nach einem Jahr und 28 Einsätzen bei Philadelphia Union folgte der Wechsel in die österreichische Bundesliga zu Admira Wacker (19 Einsätze), ehe Andrew Wooten nach einem Jahr im Nachbarland in der letzten Spielzeit für den VfL Osnabrück stürmte. Insgesamt kommt Andrew Wooten in Deutschland auf sieben Bundesliga-Spiele, 169 Einsätze in der 2. Bundesliga, 17 Drittliga-Partien und 100 Begegnungen in der Regionalliga.

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Japanisches Nationalteam zweimal zu Gast

Partien gegen USA und Ecuador finden in Arena des Zweitligisten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.