Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen: Abschied von Nachwuchsleiter Kyle Berger

Rot-Weiß Oberhausen: Abschied von Nachwuchsleiter Kyle Berger

46-Jähriger wechselt zum Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 Fußball.
Nachwuchsleiter Kyle Berger (Foto) verlässt den West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. In der neuen Saison wird der 46-jährige Fußball-Lehrer die Geschicke der Jugend des Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 Fußball in die Hand nehmen und dort als Trainer der U 19-Junioren sowie als Sportlicher Leiter der U 16 bis U 19 und als Übergangskoordinator tätig sein.

Berger hatte im Februar 2021 bei RWO die Nachfolge von Thomas Hüfner als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) angetreten. Seitdem war er für die Juniorenmannschaften der Rot-Weißen verantwortlich und hatte somit unter anderem Anteil am Klassenverbleib der U 19 in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga.

„Nach eineinhalb Jahren bei Rot-Weiß Oberhausen blicke ich auf eine tolle rot-weiße Zeit zurück“, sagt Kyle Berger. „Die Entwicklung der Spieler, Trainer und Mitarbeiter, die ich trainiert und begleitet habe, ist sehr schön anzusehen. Mir sind viele Menschen aus dem Verein ans Herz gewachsen. Auch ich durfte mich in der Zeit bei RWO weiterentwickeln. Dafür bin ich den Mitarbeitern, den Trainern und den Verantwortlichen, die mich stets begleitet haben, sehr dankbar.“

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Japanisches Nationalteam zweimal zu Gast

Partien gegen USA und Ecuador finden in Arena des Zweitligisten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.