Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Schiergen-Hengst Sammarco Derbysieger nach Fotofinish

Galopp: Schiergen-Hengst Sammarco Derbysieger nach Fotofinish

Erster Erfolg im „Blauen Band“ für Spitzenjockey Bauyrzhan Murzabayev.


Sammarco hat vor 12.500 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn das 153. Deutsche Derby gewonnen. Unter Jockey Bauyrzhan Murzabayev lieferte sich der Hengst einen hochspannenden Endkampf mit den Gegnern und sicherte sich die 390.000 Euro hohe Siegprämie.

Im Ziel lagen drei Pferde nahezu gleichauf, so dass das Zielfoto ausgewertet werden musste. Sammarco, der am Toto mit 73:10 gewettet wurde, vor dem großen Außenseiter Schwarzer Peter (480:10) und dem Favoriten So Moonstruck (49:10) lautete der endgültige Richterspruch.


Der Hengst Sammarco wird von Peter Schiergen in Köln trainiert, der das Deutsche Derby damit bereits zum sechsten Mal als Trainer gewann. Für Jockey Bauyrzhan Murzabayev war es dagegen der erste Derby-Sieg – ebenso wie für den Züchter und Besitzer, das Gestüt Park Wiedingen von Helmut von Finck (München).

„Unser Jockey hat alles perfekt umgesetzt. Sammarco ist ein kleines Pferd, aber ein riesiger Kämpfer“, freute sich Trainer Peter Schiergen.

„Wir sind überglücklich! Wir züchten seit 35 Jahren. Mit dem Derbysieg ist ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen“, sagt Helmut von Finck, Gründer und Besitzer des Gestüts Park Wiedingen.

Das Deutsche Derby ist die wichtigste Zuchtleistungsprüfung für dreijährige Vollblüter. Insgesamt 20 dreijährige Stuten und Hengste gingen in dem mit 650.000 Euro dotierten und über eine Distanz von 2.400 Meter gelaufenen Rennen an den Start.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Berlin: Dr. Andreas Bolte stellt Sieger und Drittplatzierte

Wallach Imaran  gewinnt 10.250-Euro-Prüfung zum Totokurs von 38:10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.