Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SGS Essen: Baijings wechselt nach Leverkusen

SGS Essen: Baijings wechselt nach Leverkusen

Niederländische Nationalspielerin hat für zwei Jahre unterschrieben.


Bei Bayer 04 Leverkusen schreitet die Kaderplanung der Bundesliga-Frauen weiter voran: Die „Werkself“ hat zur neuen Saison 2022/23 die niederländische Nationalspielerin Jill Baijings (auf dem Foto links) verpflichtet. Die Mittelfeldspielerin stand zuletzt bei der SGS Essen unter Vertrag. In Leverkusen unterschrieb sie einen Zwei-Jahres-Kontrakt.

„Jill ist eine flexibel einsatzbare Spielerin für unser Zentrum. Sie ist technisch stark, mit einem guten Blick für die Tiefe und die Zwischenräume. Wir freuen uns sehr, sie für unsere Mannschaft gewonnen zu haben“, sagt Managerin Linda Schöttler (rechts) über den Neuzugang.

Baijings startete ihre Profi-Karriere beim niederländischen Erstligisten SC Heerenveen, ehe sie sich vor zwei Jahren dem Bundesligisten SGS Essen anschloss. In der FLYERALARM Frauen-Bundesliga lief die 21-Jährige bereits 43-mal auf. In der abgelaufenen Spielzeit gab sie außerdem ihr Debüt für die niederländische A-Nationalmannschaft und bestritt seither vier Spiele für „Oranje“.

„Ich freue mich sehr, künftig bei diesem großen Klub zu spielen“, so Baijings. „Mir gefällt die Spielweise des Teams. Ich hoffe, dass wir als Mannschaft schnell zusammenwachsen, schönen Fußball spielen und der Liga zeigen, dass wir oben mitmischen können.

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

 

 

Das könnte Sie interessieren:

Erneute Strafe wegen Pyrotechnik: RWE muss 9.450 Euro zahlen

Zuschauer zündeten beim Derby in Duisburg 27 Bengalische Fackeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.