Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Verteidiger Frederik Lach ist zurück

ETB Schwarz-Weiß Essen: Verteidiger Frederik Lach ist zurück

25-Jähriger war zuletzt für Drittligist SC Verl am Ball.


Dem Niederrhein-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen ist mit der Verpflichtung von Frederik Lach (auf dem Foto in der Mitte) ein überraschender Transfer gelungen. Der Abwehrspieler stand zuletzt beim Drittligisten SC Verl unter Vertrag. Der 25-jährige Student absolvierte in der abgelaufenen Saison zehn Spiele in der 3. Liga und erzielte dabei einen Treffer. Im Stadtderby gegen den Drittligisten Rot-Weiss Essen (0:2) gab er sein Debüt für den „Lackschuh-Klub“ und spielte auf Anhieb 90 Minuten durch.

Das Fußballspielen lernte Lach bereits in der Jugend beim ETB, ehe er in das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bochum wechselte. Für die Blau-Weißen kam er auf 64 Spiele in der A- und B-Junioren-Bundesliga. Im Seniorenbereich kann er auf zwölf Drittliga-Einsätze für den SC Verl sowie auf 93 Regionalliga-Spiele für den VfB Oldenburg und die SG Wattenscheid 09 bisher zurückblicken.

„Ich möchte meine Prioritäten verschieben und nicht mehr alles dem Fußball unterordnen, denn mein Studium steht jetzt an erster Stelle. Deshalb ist der Wechsel zum ETB optimal für mich“, sagt Rückkehrer Frederik „Freddy“ Lach. „Natürlich werde ich auf dem Platz weiterhin alles geben und möchte erfolgreich sein. Beim ETB hat man in den letzten Jahren durch den neuen Vorstand wieder Stabilität reinbekommen und der Verein will jetzt auch sportlich etwas aufbauen. Man möchte eine Mannschaft haben, die richtig hungrig ist und sich in jeder Situation weiterentwickeln will. Ich sehe mich da auf jeden Fall auch in der Verantwortung, dem Trainerteam unter die Arme zu greifen und zu helfen. Wir wollen den Leuten in der nächsten Saison auf dem Platz etwas bieten und dann auch über die Spielzeit hinweg die Zuschauerzahlen langsam erhöhen.“

Foto-Quelle: ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Japanisches Nationalteam zweimal zu Gast

Partien gegen USA und Ecuador finden in Arena des Zweitligisten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.