Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Vier-Jahres-Vertrag für Offensivspieler Sargis Adamyan

1. FC Köln: Vier-Jahres-Vertrag für Offensivspieler Sargis Adamyan

29-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim.
Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Sargis Adamyan (Foto) verpflichtet. Der flexibel einsetzbare Offensivspieler wechselt von der TSG Hoffenheim zum FC und unterschrieb einen Vertrag bis 2026. Der 29-Jährige, der zuletzt an den aktuellen belgischen Meister FC Brügge ausgeliehen war und beim FC künftig mit der Nummer „23“ auflaufen wird, steigt nun in die Vorbereitung ein und absolviert das erste Mannschaftstraining unter FC-Cheftrainer Steffen Baumgart.

FC-Geschäftsführer Christian Keller sagt: „Wir sind sehr glücklich, dass Sargis Adamyan zukünftig das FC-Trikot tragen wird. Sargis ist nicht nur ein Top-Spieler, der das Leistungsniveau unserer Mannschaft verbessern kann, sondern auch ein Top-Charakter mit großer Bodenständigkeit, Loyalität und Integrität. Sportlich zeichnen ihn Geschwindigkeit, Tiefgang, offensives 1:1-Verhalten, Abschlussstärke und eine aggressive, sprintintensive Arbeit gegen den Ball aus. Da er zudem prinzipiell jede offensive Position bekleiden kann, verschafft er uns zusätzliche Positionsflexibilität.“

Sargis Adamyan sagt: „Ein entscheidender Grund für meinen Wechsel zum FC war, dass ich Steffen Baumgart und Christian Keller schon vorher kannte. Als Steffen bei Hansa Rostock Co-Trainer war, habe ich unter ihm trainiert. Christian kenne ich aus vielen gemeinsamen Jahren in Regensburg. Außerdem wollten meine Familie und ich gerne zurück nach Deutschland. Deshalb bin ich sehr froh, dass es mit dem Wechsel zum FC geklappt hat. In der Vergangenheit habe ich bereits erlebt, was für eine überragende Stimmung im Stadion herrscht. Ich freue mich extrem auf die Stadt und die Fans. Jetzt ist es wichtig, schnellstmöglich fit zu werden und zusammen mit meinen Teamkollegen für die Ziele des Vereins zu arbeiten.“

Sargis Adamyan wurde am 23. Mai 1993 in Jerewan in Armenien geboren. Im Alter von fünf Jahren zog er gemeinsam mit seiner Familie nach Deutschland. Ausgebildet wurde der Offensivspieler beim 1. FC Neubrandenburg 04 (2005 bis 2009) und beim FC Hansa Rostock (2009 bis 2012), wo er in der Saison 2012/2013 in der 3. Liga die ersten Schritte im Profi-Fußball ging.

Über die folgenden Stationen TSG Neustrelitz und TSV Steinbach Haiger führte sein Weg zum SSV Jahn Regensburg, wo ihm der endgültige Durchbruch im Profi-Fußball gelang. In der Saison 2017/18 gab er am 29. Juli 2017 sein Debüt in der 2. Bundesliga und etablierte sich auf Anhieb als Stammspieler. Für den Jahn lief der 33-fache armenische Nationalspieler 66-mal in der 2. Bundesliga auf und erzielte in dieser Zeit 20 Tore (15 Assists). Mit seinen starken Leistungen empfahl sich Adamyan für die Bundesliga. 2019 wechselte er zur TSG Hoffenheim. Für die Kraichgauer absolvierte er bis zu seinem Wechsel zum FC Brügge in der Winterpause 53 Pflichtspiele (elf Tore, fünf Assists). Während seiner Leihe zum aktuellen belgischen Meister kam er 16-mal zum Einsatz und steuerte mit sechs Toren einen entscheidenden Anteil zum Gewinn der Meisterschaft bei.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

Gladbach: Marvin Friedrich und Luca Netz sind wieder im Training

Duo könnte für Gastspiel beim FC Schalke 04 wieder eine Option sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.