Startseite / Fußball / Aachen: Angreifer Dimitry Imbongo ab sofort wieder Alemanne

Aachen: Angreifer Dimitry Imbongo ab sofort wieder Alemanne

32-jähriger Stürmer kehrt nach drei Jahren an den Tivoli zurück.


Nachdem sich Dimitry Imbongo (auf dem Foto rechts) in den letzten zwei Wochen schon im Training beweisen konnte, hat West-Regionalligist Alemannia Aachen den Stürmer jetzt fest verpflichtet. In der abgelaufenen Saison stand der 32-Jährige noch für Ligakonkurrent Fortuna Köln auf dem Platz.

Imbongo ist am Tivoli kein Unbekannter. In der Saison 2018/2019 spielte der Mittelstürmer bereits für die Schwarz-Gelben und konnte in dieser Saison 14 Tore sowie vier Vorlagen für sich verbuchen. Außerdem feierte er mit der Alemannia den Sieg im Verbandspokal. In der nächsten Saison folgte der Wechsel in die 3. Liga zur SG Sonnenhof Großasbach. Zuletzt landete der 1,88 Meter große Angreifer nach Stationen beim FC Lahti in Finnland und beim FC Barakaldo in Spanien 2021 wieder in der Regionalliga West bei Fortuna Köln.

„Dimi hatte in der Vergangenheit bereits eine gute Zeit bei uns. Wir freuen uns, dass wir einen Wunschspieler des Trainers wieder für uns gewinnen konnten und sind überzeugt, dass er unter seinem alten Trainer wieder zu seiner Stärke zurückfindet“, äußert sich Alemannia-Sportdirektor Helge Hohl (links) zum Transfer und erklärt weiter: „Einen solchen Spielertypen wie Dimi hatten wir in unserem Kader bisher nicht. Er ist ein guter Wandspieler, der mit dem Rücken zum Tor die Bälle festmachen kann. Durch die vergangenen zwei Wochen, in denen Dimi schon bei uns mittrainiert hat, konnte er bereits eine Bindung zur Mannschaft aufbauen und seinen Trainingsrückstand ein Stück weit aufholen.“

„Ich habe tolle Erinnerungen an meine Zeit bei der Alemannia, ob es die Ligaspiele vor großem Publikum waren oder der Pokalsieg. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen im Verein für das Vertrauen und möchte dieses in der neuen Saison mit guten Leistungen zurückzahlen“, sagt Imbongo selbst zu seiner Rückkehr in die Kaiserstadt.

Am Mittwoch, 19.30 Uhr, bestreitet die Alemannia auf der Anlage von Rhenania Lohn das nächste Testspiel gegen den Südwest-Regionalligisten VfR Aalen. Am Samstag (16. Juli) ab 14 Uhr kommt dann Drittligist Rot-Weiss Essen zur Generalprobe auf den Tivoli.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen bietet Geschenkpakete für Weihnachten an

Eintrittskarten, Weihnachtskugeln, Tassen und Fanschal enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.