Startseite / Fußball / Oberliga / Nach Abstieg: FC Wegberg-Beeck präsentiert acht Zugänge

Nach Abstieg: FC Wegberg-Beeck präsentiert acht Zugänge

Mittelrheinligist hat für Vorbereitung bislang drei Testspiele vereinbart.


Fußball-Mittelrheinligist FC Wegberg-Beeck hat die Vorbereitung auf die neue Spielzeit aufgenommen. Cheftrainer Mark Zeh bat zur ersten Trainingseinheit. Das Gesicht der Mannschaft hat sich nach dem Abstieg aus der Regionalliga West verändert. 14 von 26 Spieler haben den Verein verlassen. Dem stehen aktuell acht Neuzugänge (Foto) gegenüber. Somit umfasst der Kader insgesamt 18 Feldspieler und zwei Torhüter.

In den kommenden sechs Wochen bestreitet der FC Wegberg-Beeck drei Testspiele, startet im Kreispokal und nimmt als Titelverteidiger am Sommercup in Linnich-Rurdorf teil. Das erste Meisterschaftsspiel findet am 28. August statt.

Folgende Termine stehen fest:

  1. Juli, 19.30 Uhr: Testspiel gegen den 1. FC Monheim (Oberliga Niederrhein)
  2. Juli, 18.30 Uhr: 2. Runde Kreispokal beim SC 09 Erkelenz (Bezirksliga)
  3. Juli, 19 Uhr: Sommercup in Linnich-Rurdorf gegen Concordia Oidtweiler (Bezirksliga)
  4. August, 15 Uhr: Testspiel gegen den 1. FC Viersen (Landesliga Niederrhein)
  5. August, 15 Uhr: Testspiel gegen den ASV Süchteln (Landesliga Niederrhein)
  6. August, 15 Uhr: Erstes Meisterschaftsspiel in der Mittelrheinliga – Gegner noch offen

Auf dem Foto hintere Reihe von links: Trainer Mark Zeh, Maurice Pluntke, Folajomi Orolade, Tarik Handzic und Dimitrios Touratzidis. Vorne von links: Dogukan Türkmen, Adrijan Behrami, Julio Torrens und Daniel Pfaffenroth

Foto-Quelle: FC Wegberg-Beeck/Michael Schnieders

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen: Apfeld bangt um Tietz-Einsatz

Tabellenzweiter ist am Sonntag bei Sportfreunden Baumberg zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.