Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen: Joshua Quarshie folgt Vincent Wagner

Rot-Weiss Essen: Joshua Quarshie folgt Vincent Wagner

U 18-Nationalspieler trifft bei U 23 der TSG Hoffenheim auf früheren Trainer.


Abwehr-Talent Joshua Quarshie (Foto) hat das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Drittligisten Rot-Weiss Essen verlassen und ist zum Bundesligisten TSG Hoffenheim gewechselt. Der 17-jährige Junioren-Nationalspieler war im Jahr 2020 von Fortuna Düsseldorf an die Essener Seumannstraße gewechselt, absolvierte wettbewerbsübergreifend 21 Partien für die U 17- sowie die U 19-Mannschaft der Rot-Weissen und schaffte den Sprung in die deutsche U 18-Nationalmannschaft.

„Joshua ist kurzfristig mit der Bitte auf uns zugekommen, den Wechsel zur TSG Hoffenheim zu ermöglichen“, sagt Rot-Weiss Essens Nachwuchsleiter Christian Flüthmann. „Auch wenn wir uns sehr gefreut hätten, mit ihm weiterzuarbeiten, haben wir gemeinsam entschieden, die Freigabe für den Schritt zu einem Erstligisten zu erteilen. Dass ein Klub wie Hoffenheim auf unsere Spieler aufmerksam wird, spricht für unsere gute sportliche Arbeit.“

RWE-Sportdirektor Jörn Nowak ergänzt: „Natürlich ist es unser Bestreben, junge Talente an den Verein zu binden. Wir verstehen allerdings den Weiterentwicklungsschritt, den Joshua für sein letztes Übergangsjahr bei einem Bundesligisten gehen kann. Außerdem wird er dort auf seinen ehemaligen Trainer Vincent Wagner treffen.“

Wagner und Quarshie hatten in der letzten Saison bei der U 19 von Rot-Weiss Essen zusammengearbeitet und eine überzeugende Saison (Platz sechs in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga und Gewinn des Niederrheinpokals) hingelegt. Seit wenigen Wochen trainiert Wagner die U 23 der TSG Hoffenheim, die in der Regionalliga Südwest spielt.

Foto-Quelle: Breilmannswiese/Patrick Heidelberg

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.