Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen: Gegen SV 07 Elversberg auf neuem Geläuf

Rot-Weiss Essen: Gegen SV 07 Elversberg auf neuem Geläuf

Rasenplatz an der Hafenstraße musste nach Konzerten ausgetauscht werden.


Im und um das Stadion an der Hafenstraße, die Heimspielstätte des Drittligisten Rot-Weiss Essen, ist vor dem Saisonauftakt am Samstag, 23. Juli, 14 Uhr, gegen die SV 07 Elversberg einiges los. Der Rasen im Stadion wurde ausgetauscht, die Arbeiten am Trainingsgelände schreiten voran und die Namen aller Stadionpaten rotieren über die LED-Displays unmittelbar neben dem neuen Stadionnamen (zuvor „Stadion Essen“).

Noch am letzten Wochenende hatten sich an der Hafenstraße an zwei Konzerttagen mehr als 40.000 Musikfans für die Klänge der Bands „Broilers“ und „Die Fantastischen Vier“ begeistert. Um den RWE-Spielern dennoch zum Drittliga-Auftakt wieder hervorragende Platzbedingungen zu verschaffen, musste der von den Konzertgängern belastete Untergrund ausgewechselt werden.

Die alte Aufstiegsrasen-Schicht wurde abgefräst, der neue Rasen ausgerollt (Foto). Eine Woche bleibt den RWE-Greenkeepern jetzt noch Zeit, den Boden für die Hafenstraßen-Pflichtspielpremiere der neuen Saison 2022/2023 zu ebnen. Die sportliche Generalprobe verlief mit dem 3:1 (1:0) bei West-Regionalligist Alemannia Aachen schon mal vielversprechend.

Erhebliche Fortschritte sind auch auf dem Trainingsgelände am Stadion an der Hafenstraße erkennbar. Der Haupt- und der Nebenplatz wurden bereits mit Flutlichtmasten versehen, die künftig auch Training in den Abendstunden ermöglichen. Während der Umbauphase nutzte das Team von RWE-Cheftrainer Christoph Dabrowski bereits für einige Einheiten das neugeschaffene Nebengelände mit einer Spielfläche von 56×47 Metern.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.