Startseite / Fußball / 3. Liga / Niederrheinpokal: Rekordspieler Willi Landgraf lost Essener Derby

Niederrheinpokal: Rekordspieler Willi Landgraf lost Essener Derby

Ex-Klub RWE muss beim Bezirksligisten SV Burgaltendorf antreten.


Die erste Runde im Niederrheinpokal der Männer der Saison 2022/2023 steht fest. In der Sportschule Duisburg-Wedau des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) zog Zweitliga-Rekordspieler Willi Landgraf (Foto/508 Einsätze) als „Losfee“ die Paarungen. Verantwortlich für die Auslosung war Wolfgang Jades, Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses und Pokalspielleiter.

Unter anderem bescherte Ex-Profi Landgraf, aktuell Co- Trainer der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 in der Regionalliga West, dem Essener Bezirksligisten SV Burgaltendorf ein Derby gegen Drittliga-Aufsteiger und Rekordsieger Rot-Weiss Essen, Landgrafs früheren Verein.

Der MSV Duisburg, Ligakonkurrent von RWE, muss beim Landesligisten SC Victoria Mennrath antreten. Titelverteidiger und West-Regionalligist SV Straelen bekommt es auswärts mit Bezirksligist DJK SF Katernberg zu tun. Der SC Niederkrüchten aus der Kreisliga B, der klassentiefste Verein im Wettbewerb, hat aus der Bezirksliga den TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld zu Gast.

Gespielt werden sollen die Auftakt-Partien im Niederrheinpokal laut Rahmenterminkalender zwischen dem 23. und 25. August.

Die Paarungen in der 1. Runde des Niederrheinpokals der Männer 2022/2023 im Überblick:

TSV Wachtendonk-Wankum (Landesliga) – SC St. Tönis (Oberliga)
ESC Rellinghausen (Landesliga) – KFC Uerdingen (Oberliga)
FC Büderich (Landesliga) – Spvg Schonnebeck (Oberliga)
1. FC Wülfrath (Landesliga) – FC Kray (Oberliga)
VfB Bottrop (Landesliga) – VfB Homberg (Oberliga)
VSF Amern (Landesliga) – SSVg Velbert (Oberliga)
SV 09/35 Wermelskirchen (Landesliga) – Wuppertaler SV (Regionalliga West)
Viktoria Alpen (Kreisliga A) – TVD Velbert (Oberliga)

Rhenania Bottrop (Bezirksliga) – Sportfreunde Baumberg (Oberliga)
1. FC Mönchengladbach (Landesliga) – SF Hamborn 07 (Oberliga)
Spvgg. Sterkrade-Nord (Landesliga) – SC Union Nettetal (Oberliga)
SV Burgaltendorf (Bezirksliga) – Rot-Weiss Essen (3. Liga)
PSV Wesel-Lackhausen (Landesliga) – 1. FC Kleve 63/03 (Oberliga)
SC Kapellen-Erft (Landesliga) – FSV Duisburg (Oberliga)
ASV Mettmann (Bezirksliga) – VfB 03 Hilden (Oberliga)
DJK SF 97/30 Lowick (Landesliga) – ETB SW Essen (Oberliga)

Sportfreunde Neuwerk (Bezirksliga) – Cronenberger SC (Oberliga)
FC Sterkrade 72 (Bezirksliga) – SV Sonsbeck (Oberliga)
DJK SF Katernberg (Bezirksliga) – SV Straelen (Regionalliga West)
MTV Union Hamborn (Kreisliga A) – RW Oberhausen (Regionalliga West)
SC Velbert (Landesliga) – Ratingen 04/19 (Oberliga)
SF Niederwenigern (Landesliga) – TuRU Düsseldorf (Oberliga)
SC Victoria Mennrath (Landesliga) – MSV Duisburg (3. Liga)
Alemannia Pfalzdorf (Bezirksliga) -1. FC Bocholt (Regionalliga West)

Mülheimer FC 97 (Landesliga) – 1.FC Monheim (Oberliga)
VfL Jüchen-Garzweiler (Bezirksliga) – TSV Meerbusch (Oberliga)
TSV Ronsdorf (Bezirksliga) – Hamminkelner SV (Bezirksliga)
VfL Benrath (Bezirksliga) – SC Düsseldorf-West (Landesliga)
SC Niederkrüchten (Kreisliga B) – TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld (Bezirksliga)
FC Kosova Düsseldorf (Bezirksliga) – SF Broekhuysen (Landesliga)
TSV Solingen (Bezirksliga) – DJK/VfL Giesenkirchen (Bezirksliga)
TSV Krefeld-Bockum (Kreisliga A) – BV Gräfrath (Bezirksliga)

Foto-Quelle: FVN/Herbertz

Das könnte Sie interessieren:

Erneute Strafe wegen Pyrotechnik: RWE muss 9.450 Euro zahlen

Zuschauer zündeten beim Derby in Duisburg 27 Bengalische Fackeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.