Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: „Gold“ und „Silber“ für Robbin Bot

Traben Berlin-Mariendorf: „Gold“ und „Silber“ für Robbin Bot

Gebürtiger Niederländer gewinnt am Sonntag beide wertvollsten Prüfungen.
In glänzender Verfassung präsentierte sich Trabrenn-Berufsfahrer Robbin Bot (Foto) aus Willich am Sonntag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf. Der gebürtige Niederländer gewann in der Hauptstadt die beiden wertvollsten Rennen.

Zunächst steuerte Bot den vierjährigen Wallach Lindstedt Boko (27:10) für Trainer Wolfgang Nimczyk (Willich) und Besitzerin Karin Walter-Mommert (Brammer/Berlin) in dem mit 6.000 Euro dotierten 6. Lauf zur „Silber-Serie“ zu einem überlegenen Erfolg. Nur wenig später war er auch in der „Gold-Serie“ (10.000 Euro) mit dem 19:10-Favortin Everest Vedaquais aus dem Trainingsquartier seines Landsmanns Henk Grift nicht zu bezwingen.

In der abschließenden Prüfung (2.500 Euro) machte Robbin Bot mit der fünfjährige Stute In Style (70:10), ebenfalls für Karin Walter-Mommert, sogar noch seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Der Hamburger Kornelius Kluth gewann im Rahmenprogramm immerhin zweimal zur Siegerparade vor.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Michael Nimczyk erneut viermal erfolgreich

Im Hauptrennen um 8.000 Euro sorgen Außenseiter für Toto-Beben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.