Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Trainer Edin Terzic: „Dominant und erwachsen aufgetreten“

BVB-Trainer Edin Terzic: „Dominant und erwachsen aufgetreten“

3:0-Pokalsieg beim TSV 1860 München ist gelungenes Pflichtspieldebüt.
Mit dem souveränen 3:0 (3:0) in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals beim Drittligisten TSV 1860 München feierte Edin Terzic (Foto) ein gelungenes Pflichtspieldebüt nach seinem „Comeback“ als Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund.

„Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Es war sehr dominant – und es war erwachsen“, lobte Terzic sein Team. „Wir haben vom Anstoß an die richtige Körpersprache gezeigt, haben es dann durchgezogen und uns belohnt mit drei richtig schönen Toren, wobei das dritte wohl leicht Abseits gewesen sein soll – da hatten wir möglicherweise etwas Glück. Wir wollten es in der zweiten Halbzeit sauber und klar zu Ende spielen, hatten noch fünf, sechs weitere gute Möglichkeiten. Allerdings muss man auch sagen: In der zweiten Halbzeit war nicht alles gut, aber für den jetzigen Zeitpunkt war es eine insgesamt gute Leistung, gerade in der ersten Hälfte. Wir wollten immer wieder ins Eins-gegen-eins, wir wollten es ausnutzen, dass sie sehr mannorientiert verteidigen. So konnten wir die Räume aufziehen. Das hat sehr gut funktioniert.“

Neuzugang und Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi (zuvor Red Bull Salzburg/Österreich) meinte nach seinem Einstand, bei dem er auch auf Anhieb einen Treffer beigesteuert hatte: „Wir waren der Favorit, 1860 hatte nichts zu verlieren. Aber wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir haben versucht, Präsenz zu zeigen und viele Tore zu machen. Das ist uns in der ersten Halbzeit gut gelungen“, sagte der 20-Jährige im ZDF. „Wir haben ein super Spiel gemacht, gut harmoniert. Das ist das, was zählt. In acht Tagen geht es mit dem Bundesliga-Start gegen Bayer 04 Leverkusen weiter und wir versuchen unser Bestes.“

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

MSV-Auftaktgegner 1. FC Saarbrücken: Vorbereitung in Belek

Drittligist testet gegen türkische Erstligisten Kayserispor und Sivasspor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.