Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SG Wattenscheid 09: Spielmacher Berkant Canbulut bleibt doch

SG Wattenscheid 09: Spielmacher Berkant Canbulut bleibt doch

Zukunft des 30-jährigen Mittelfeldspielers war aus beruflichen Gründen unklar.


Gute Nachricht für den West-Regionalligisten SG Wattenscheid 09: Spielmacher Berkant Canbulut (Foto) wird weiterhin das schwarz-weiße Trikot tragen. Lange Zeit war die Zukunft des 30-jährigen Mittelfeldroutiniers aus beruflichen Gründen unklar. Jetzt aber hat „Berko“, der im Auftaktspiel beim Meisterschaftsfavoriten SC Preußen Münster (1:4 nach 1:0-Führung) noch gefehlt hatte, einen neuen Vertrag bei der SGW unterschrieben.

„Ich denke, dass die letzten Wochen sehr turbulent und stressig ware“, so Canbulut. „Für mich war es wichtig, eine Entscheidung im Wohle meiner Familie zu treffen. Deshalb möchte ich mich beim Trainer und Vorstand für ihre Geduld bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt an Marc Rohmann und auch Daniel Knorr, der stets mit mir in Kontakt war. Marc hat alles in die Waagschale geworfen, um mir die Rahmenbedingungen zu verschafften, die einen Verbleib ermöglicht haben. Ich freue mich sehr, weiterhin Teil eines so besonderen Vereins zu sein.“

Auch Trainer Christian Britscho ist glücklich, weiterhin auf seine Nummer „10“ setzen zu können. „Wir haben sehr lange gewartet. Der gesamte Verein und alle Verantwortlichen haben um seinen Verbleib gekämpft“, betont Britscho. „Es ist deshalb umso schöner, dass es am Ende auch geklappt hat. Berko ist als Spieler, Persönlichkeit und Führungsfigur eine ganz wichtige Personalie für uns. Ich bin richtig glücklich darüber, dass er bleibt. Ich kann dem ganzen Verein nur danken, wie sich alle engagiert haben.“

Mit Blick auf den weiteren Saisonverlauf gibt sich Berkant Canbulut kämpferisch. „Unser Ziel kann nur Klassenverbleib lauten“, erklärt der erfahrene Mittelfeldspieler, der unter anderem schon 148 Partien in der Regionalliga West (für die SGW sowie die SSVg Velbert und den TuS Haltern) bestritten hat. „Ich möchte mit meiner Erfahrung unsere junge Mannschaft führen und weiterhin Verantwortung auf dem Platz übernehmen“, so Canbulut weiter. „Wir haben eine sehr junge Mannschaft, daher benötigen wir alle ein wenig Geduld. Mit der Unterstützung unser Anhänger werden wir unser Ziel ganz sicher erreichen.“

Am Sonntag, 14 Uhr, steht für die SG Wattenscheid 09 die Saison-Heimpremiere in der Lohrheide gegen den Aufstiegsaspiranten Wuppertaler SV auf dem Programm. Gut möglich, dass Berkant Canbulut direkt wieder in die Startformation rücken wird.

Foto-Quelle: SG Wattenscheid 09

Das könnte Sie interessieren:

SG Wattenscheid 09: Zwangspause für Schurig

Abwehrspieler kassierte beim 0:6 in Köln Rote Karte wegen Notbremse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.