Startseite / Fußball / SV Lippstadt 08: Brökelmann baut auf Rekordtrainer Bechtold

SV Lippstadt 08: Brökelmann baut auf Rekordtrainer Bechtold

31-Jähriger steht vor seiner 108. Regionalliga-Partie als SVL-Coach.


Beim West-Regionalligisten SV Lippstadt 08, der sein punktspielfreies Wochenende zu einem Testspiel beim Drittligisten MSV Duisburg (1:4) nutzte, freut sich Sportdirektor Dirk Brökelmann über die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Felix Bechtold (Foto) um zwei weitere Jahre (bis zum 30. Juni 2025) und sieht seinen Vertrag mit dem 31-Jährigen an der Seitenlinie für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

„Felix hat sich sehr, sehr schnell auf diesem Niveau als Cheftrainer etabliert. Das haben die letzten erfolgreichen Jahre bewiesen“, betont Brökelmann. „Er besitzt ein riesiges taktisches Knowhow, ist aber gleichzeitig auch ein sehr guter Motivator. Ich freue mich sehr, dass wir mit ihm jemandem haben, der das Anforderungsprofil eines Trainers beim SV Lippstadt 08 zu 100 Prozent ausfüllt. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir den Vertrag verlängern konnten und jetzt gemeinsam die nächsten Jahre planen können.“

Auch Vereinspräsident Thilo Altmann freut sich, dass sich Felix Bechtold trotz anderer Optionen zum SV Lippstadt 08 bekennt. „In jeder Saison steht Felix als SVL-Trainer vor der Herausforderung, eine neue Mannschaft zu formen, gleichzeitig junge, talentierte Spieler an den Seniorenfußball heranzuführen und außerdem auch noch sportlich erfolgreich zu sein“, so Altmann. „Er hat es jetzt zum wiederholten Male geschafft, mit unseren geringen Mitteln den Klassenverbleib in dieser professionellen Liga zu sichern. Das ist in meinen Augen eine Leistung, die gar nicht genug gewürdigt werden kann. Natürlich bin ich froh, dass er analog mit unserem Sportlichen Leiter ebenfalls bis 2025 bleiben wird und wir damit Kontinuität und Planungssicherheit haben.“

Felix Bechtold selbst sagt: „Ich bin absolut überglücklich und dabei emotional sowie stolz. Ich bin dankbar für das Vertrauen und die Unterstützung. Jetzt geht es darum, dem Verein und dem gemeinsam eingeschlagenen Weg die volle Konzentration zu widmen und alles dafür zu tun, erfolgreich zu sein. Diese Herausforderung ist unheimlich reizvoll und motivierend.“

Bechtold steht seit sechs Jahren beim SV Lippstadt 08 unter Vertrag. 2018 beendete er seine aktive Karriere und wechselte als Co-Trainer in das Trainerteam. Nach dem Abgang von Aufstiegstrainer Daniel Berlinski übernahm der damals 28-Jährige als jüngster Trainer der Vereinsgeschichte das Zepter und führte die Mannschaft in den Folgejahren dreimal in Folge zum Klassenverbleib in der Regionalliga West.

Mit 107 Regionalliga-Partien ist Bechtold inzwischen auch Rekordtrainer des Vereins in dieser Spielklasse. Die 108. Begegnung unter seiner Regie steht am nächsten Sonntag, 7. August, ab 14 Uhr bei der U 23 des FC Schalke 04 auf dem Programm.

Foto-Quelle: Marcel Rotzoll

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen: Erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel

Team von Trainer Markus Högner unterliegt 1:4 bei PSV Eindhoven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.