Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 5:0 gegen Bocholt! Jubilar Schulze Niehues hält Preußen auf Kurs

5:0 gegen Bocholt! Jubilar Schulze Niehues hält Preußen auf Kurs

Münsters Torhüter muss vor der Pause mehrfach Rückstand verhindern.
Vizemeister und Aufstiegsfavorit SC Preußen Münster unterstrich auch am 3. Spieltag in der Regionalliga West eindrucksvoll seine Ambitionen. Das 5:0 (1:0) gegen den Aufsteiger 1. FC Bocholt war im dritten Saisonspiel auch der dritte Sieg für den „Adlerklub“ (bei 10:1 Toren).

So deutlich, wie sich das Ergebnis anhört, waren die Kräfteverhältnisse allerdings über weite Strecken der Partie vor 8.099 Zuschauer*innen nicht verteilt. Vielmehr musste Preußen-Torhüter Maximilian Schulze Niehues (Foto) in seinem 250. Pflichtspiel für die Münsteraner während der ersten Halbzeit mehrfach eingreifen, um einen Treffer der Bocholter zu verhindern. Auf der Gegenseite unterlief dann Marc Beckert ein Eigentor (31.) zur etwas glücklichen Preußen-Führung.

In der zweiten Halbzeit dominierte jedoch der Favorit eindeutig. Nicolai Remberg (48./71.) und Andrew Wooten (59., Foulelfmeter/72.) schraubten das Ergebnis jeweils mit einem Doppelpack in die Höhe und besiegelten die dritte Niederlage der Bocholter im dritten Spiel. Die Westmünsterländer rutschten dadurch auf den letzten Tabellenplatz ab.

„Wir hatten Glück, dass Max uns in der ersten Hälfte im Spiel hält“, gab Preußen-Trainer Sascha Hildmann ehrlich zu. „In der zweiten Halbzeit haben wir die Fans dann mit einer großartigen Leistung mitgenommen und sie haben uns natürlich auch getragen. Es war ein geiles Spiel vor einer geilen Kulisse.“

SV Rödinghausen ohne Punktverlust und Gegentor

Weiter ohne Punktverlust und auch ohne Gegentor bleibt der SV Rödinghausen, der das Topspiel bei Ex-Bundesligist Fortuna Köln 2:0 (2:0) gewann und damit Anschluss an die Tabellenspitze hält. Vincent Schaub (2.) und Julian Wolff (32.) ließen die Ostwestfalen vor 1.310 Besucher*innen schon vor der Pause jubeln. Die Fortuna muss weiter auf ihren ersten Dreier warten, hat nach drei Partien erst einen Zähler auf dem Konto.

Die U 23 von Fortuna Düsseldorf und Alemannia Aachen trennten sich vor 1.232 Zuschauer*innen im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich 1:1 (1:1). Die frühe Führung der Gastgeber durch Soufiane El-Faouzi (3.) glich Jannik Mause (45.) kurz vor der Pause aus. In der Nachspielzeit sah Fortuna-Abwehrspieler Tim Corsten wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.+2). Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: Fortuna Köln ehrt zwei legendäre Präsidenten

Denkmal des Künstlers Cornel Wachter wird vor Vereinsheim enthüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.