Startseite / Fußball / Oberliga / Oberliga: ETB-Trainer Damian Apfeld nach „Nullnummer“ enttäuscht

Oberliga: ETB-Trainer Damian Apfeld nach „Nullnummer“ enttäuscht

Keine Tore beim Stadtderby gegen Ex-Klub FC Kray am Uhlenkrug.
Zum Saisonstart in der Oberliga Niederrhein blieb das Essener Derby zwischen dem ETB Schwarz-Weiß und dem FC Kray vor 550 Zuschauer*innen am Uhlenkrug torlos. Der neue ETB-Trainer Damian Apfeld traf bei seinem Debüt gleich auf seinen früheren Verein.

Die Trainerstimmen zur „Nullnummer“:

Fabian Springob (FC Kray): „Wir haben ein sehr umkämpftes Spiel gesehen. Es war ein intensives Derby, das aber zu keinem Zeitpunkt unfair war. Beide Mannschaften waren auf einem guten Niveau unterwegs und die Intensität war top. Wir hatten in ein paar Situationen Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten. Ich kann meiner Mannschaft aber nur ein Riesenkompliment aussprechen. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, wie sie sich zerrissen haben. Sie haben gezeigt, dass wir in Kray etwas aufbauen und erfolgreich zusammenarbeiten möchten.“

Damian Apfeld (ETB Schwarz-Weiß Essen): „Wir sind schon über das Ergebnis enttäuscht, müssen das 0:0 aber akzeptieren. Wir sind nicht so gut in die Partie gekommen und hatten in den ersten 15 Minuten ein paar Probleme. Da waren wir nicht griffig genug, die Abstände zu den Gegnern waren nicht optimal. Das wurde dann nach unserer ersten Torchance besser. Wir hatten dann zur Halbzeit ein Chancenverhältnis von 3:1. Wir haben nur eine Chance zugelassen, die Stefan Jaschin hervorragend vereitelt. Unsere Chancenverwertung war nicht gut. Wir müssen das Unentschieden akzeptieren. Es war der erste Spieltag und dazu noch ein Stadtderby. Es ist schwierig, weil man noch nicht genau weiß, wo man steht. Es war eine gewisse Hektik und hohe Intensität vorhanden. Am Donnerstag wollen wir es gegen Hamborn 07 besser machen.“

Foto-Quelle: Marcel Rotzoll

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Gegen Rot-Weiß Oberhausen in der Grotenburg

Niederrheinpokal-Achtelfinale für Dienstag, 25. Oktober, angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.