Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Offiziell: Anthony Modeste ist ab sofort Dortmunder Borusse

Offiziell: Anthony Modeste ist ab sofort Dortmunder Borusse

Bisheriger Kölner Torjäger freut sich auf Premiere in der „Königsklasse“.
Jetzt ist es auch offiziell: Die beiden Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln und Borussia Dortmund haben sich auf einen Transfer von Anthony Modeste (Foto) geeinigt. Der Stürmer wechselt zum BVB und hat einen Ein-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2023 bei der Borussia unterschrieben. Er soll in Dortmund den an einem Hodentumor erkrankten Neuzugang Sebastien Haller ersetzen. Der FC erhält laut Medienberichten eine Ablösesumme in Höhe von fünf Millionen Euro.

FC-Geschäftsführer Christian Keller sagt: „Mit Tony war vereinbart, dass wir offen sprechen, wenn es ein für ihn interessantes Angebot geben sollte. Im persönlichen Gespräch hat er klar den Wunsch formuliert, dem Angebot des BVB folgen zu wollen. Aus diesem Grund haben wir Transfergespräche mit dem BVB aufgenommen und konnten eine für alle Beteiligten gangbare Einigung erzielen. Unabhängig davon wissen wir um Tonys Stellenwert für unsere Mannschaft und um sein Engagement für den FC. Tony hat Großes für den FC geleistet. Das wird bleiben, darf nicht vergessen werden und dafür sind wir ihm sehr dankbar. Genauso gilt es zu respektieren, dass Tony in Dortmund die sportliche Chance erhält, erstmals in seiner Karriere in der UEFA Champions League zu spielen. Wir wünschen ihm deshalb viel Erfolg, alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen mit ihm – sei es in unseren Spielen gegen den BVB oder bei anderer Gelegenheit.“

Anthony Modeste sagt: „Köln wird immer meine zweite Heimat bleiben – ich liebe den Klub und die Stadt. Dem FC und Steffen Baumgart, der immer an mich geglaubt hat, bin ich sehr dankbar für die schöne und erfolgreiche Zeit hier. Dennoch habe ich mich jetzt für einen Wechsel entschieden. Mit dem Angebot des BVB hat sich für mich die in meinem Alter einmalige Chance ergeben, Champions League zu spielen und mich auf höchstem Niveau beweisen zu können. Dem FC, dem Trainerteam und meinen Mannschaftskollegen wünsche ich eine erfolgreiche Saison und bin fest davon überzeugt, dass sie den positiven Weg, den wir im letzten Jahr begonnen haben, fortsetzen.“

Anthony Modeste kam erstmals 2015 von der TSG Hoffenheim zum 1. FC Köln. Bis zu seinem Wechsel zum chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian (29 Spiele, 16 Tore) im Sommer 2017 absolvierte er 73 Pflichtspiele für den FC, in denen er 45 Tore erzielte. Nach seiner Rückkehr zum FC im November 2018 dauerte es bis Februar 2019, ehe der Franzose die Spielgenehmigung der FIFA erhielt. In der verbleibenden Zweitliga-Saison 2018/2019 sammelte der Stürmer zehn Einsätze und erzielte sechs Tore auf dem Weg zum Aufstieg. Es folgten 67 Einsätze in der Bundesliga, in denen der Franzose 24-mal für den FC traf. Insgesamt erzielte Modeste in 156 Spielen mit dem Geißbock auf der Brust 79 Treffer und bereitete zehn Tore vor. Mit ihm qualifizierte sich das Team des damaligen FC-Trainers Peter Stöger 2017 für die UEFA Europa League, mit der Mannschaft von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart erreichte er 2022 die Qualifikation für die UEFA Europa Conference League Play-offs.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.