Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Unterstützung für Jugendmannschaften von Dynamo Kiew

1. FC Köln: Unterstützung für Jugendmannschaften von Dynamo Kiew

Stiftung des Bundesligisten finanziert Unterbringung von drei Teams.
Nach einem Hilfeersuchen des Traditionsklubs Dynamo Kiew haben der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln und seine Stiftung drei Jugendteams des ukrainischen Rekordmeisters in der Domstadt empfangen. Die FC-Stiftung finanziert in den nächsten Tagen die vorübergehende Unterbringung der 44 Nachwuchsspieler (U 12 bis U 15) sowie eines zwölfköpfigen Trainer- und Betreuerstabs aus dem vom Krieg betroffenen Land in einem Hotel an der Messe Köln und kümmert sich um die Planung der weitergehenden Betreuung inklusive entsprechender Trainingsmöglichkeiten.

„Als uns die Anfrage erreichte, haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um eine Unterbringung in Köln zu organisieren“, sagt FC-Präsident Werner Wolf als gleichzeitiger Vorstandsvorsitzender der FC-Stiftung. „Wir freuen uns sehr, dass wir im Zuge unserer Ukraine-Hilfe einem so traditionsreichen Klub des europäischen Fußballs, dessen Existenz gerade vollständig wegbricht, helfen zu können. Wir hoffen, dass wir in den nächsten Tagen gemeinsam mit den Behörden eine längerfristige Lösung finden werden.“

Die FC-Stiftung stand seit einigen Wochen mit der „Dynamo Kiew Football Academy“ in Kontakt. Weil die Sonderausreisegenehmigung für die teilweise wehrpflichtigen Mitglieder des Trainer- und Betreuerstabs nur noch kurzzeitig gültig war, nutzten sie die letzte Chance, um aus dem Kriegsgebiet zu fliehen und die rund 30-stündige Busreise nach Köln auf sich zu nehmen.

„Die für die Ausreise notwendige Kommunikation mit den Ansprechpersonen war sehr aufreibend. Wir sind sehr glücklich, dass wir die benötigten Dokumente rechtzeitig besorgen konnten“, sagt Nicole Fischer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der FC-Stiftung. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Teams von Dynamo Kiew, insbesondere aber den Jugendlichen, zu helfen. Wir geben unser Bestes, um für die Betreuung der Gruppe hier vor Ort und die Organisation von Ausrüstung, Trainingsmöglichkeiten und Freizeitangeboten Sorge zu tragen.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.