Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Quartett fehlt im Traditionsduell

ETB Schwarz-Weiß Essen: Quartett fehlt im Traditionsduell

Team vom Uhlenkrug gastiert am Donnerstag beim Aufsteiger Hamborn 07.
Die Oberliga Niederrhein startet direkt mit einer englischen Woche in die neue Saison und sorgt dafür, dass der ETB Schwarz-Weiß Essen am Donnerstag, 19.30 Uhr, im Traditionsduell beim Aufsteiger Sportfreunde Hamborn 07 antritt. Beide Teams sind mit einer „Nullnummer“ in einem Derby in die Saison gestartet. Die Hamborner mussten sich im Duisburger Stadtduell beim Regionalliga-Absteiger VfB Homberg mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben. Das Essener Derby zwischen dem ETB Schwarz-Weiß und dem FC Kray endete ebenfalls torlos.

Der Traditionsverein Sportfreunde Hamborn 07 war im Sommer 2013 aus der Oberliga Niederrhein abgestiegen und musste ein Jahr später sogar den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen. Nach neun Jahren Abstinenz sind die Hamborner „Löwen“ jetzt aber wieder in der Oberliga angekommen.

Betreut werden die Sportfreunde von Julian Berg. Der 34-jährige Trainer übernahm die Mannschaft aus dem Duisburger Norden vier Spieltage vor dem Ende der letzten Saison und schaffte mit dem Team den erhofften Aufstieg. Sportlicher Leiter ist Hans-Günter Bruns, der es als Fußballprofi auf 366 Bundesliga-Spiele und vier Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft brachte.

„Es wird wahrscheinlich ein ähnliches Spiel wie gegen Kray werden“, meint ETB-Trainer Damian Apfeld (Foto). „Wir dürfen uns nicht den Schneid abkaufen lassen, sondern müssen von der ersten Minute an gegenhalten.“ Verzichten muss Apfeld in Hamborn auf die verletzten Spieler Clinton Williams, Labinot Kryeziu, Mehmet Dalyanoglu und Emre Kilav.

Foto-Quelle: ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.