Startseite / Fußball / SG Wattenscheid 09 erreicht mit Tim Brdaric nächste Pokalrunde

SG Wattenscheid 09 erreicht mit Tim Brdaric nächste Pokalrunde

Sohn von Ex-Profi Thomas Brdaric lief zuletzt für KFC Uerdingen 05 auf.
Neuzugang im Lohrheidestadion: Nach drei Niederlagen in den ersten drei Saisonspielen nahm West-Regionalligist SG Wattenscheid 09 mit Tim Brdaric (Foto) einen zusätzlichen Defensivspieler unter Vertrag. Der 22-jährige Innenverteidiger lief zuletzt für den KFC Uerdingen 07 auf und absolvierte nach der Winterpause der abgelaufenen Saison 14 Partien in der Regionalliga West. Zuvor war der Sohn von Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric in der Regionalliga Südwest für Rot-Weiß Koblenz am Ball.

Tim Brdaric stammt aus der Jugend des VfL Wolfsburg. Über Fortuna Düsseldorf und Arminia Klosterhardt wechselte er 2018 in die U 19 von Alemannia Aachen, bevor es den gebürtigen Düsseldorfer ein Jahr später für eine halbe Saison in die USA zu den Duquesne Dukes zog. Über den 1. FC Monheim folgte ein kurzes Gastspiel in Albanien (KF Vllaznia), bevor Brdaric nach wenigen Monaten bei Rot-Weiß Koblenz im Januar beim KFC Uerdingen 05 unterschrieb. Dort lief sein Vertrag nach dem Abstieg aus der Regionalliga West aus.

„Wir konnten mit Tim einen Spieler für uns gewinnen, der trotz seiner 22 Jahre genau weiß, worauf es in der Regionalliga ankommt“, sagt Wattenscheids Sportvorstand Christian Pozo y Tamayo. „Er kann sowohl im defensiven Mittelfeld, als auch in der Abwehrzentrale eingesetzt werden. Auf beiden Positionen hat er in der letzten Saison ordentliches Durchsetzungsvermögen bewiesen. Wir freuen uns, dass er sich für 09 entschieden hat.“

Tim Brdaric meint: „Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit bekomme, Spieler bei diesem traditionsreichen Verein zu sein. Mit der SG Wattenscheid 09 konnte ich mich direkt identifizieren. Ich freue mich auf die Fans und mein Ziel ist es, mit diesem Verein eine erfolgreiche Zukunft zu gestalten.“

Am Mittwochabend kam der Neuzugang im Westfalenpokal-Spiel beim Landesligisten SV Hohenlimburg (2:1) zu seinem Debüt, wurde beim Stand von 1:1 eingewechselt. Nach einem 0:1-Rückstand trafen Dennis Knabe per Strafstoß und Niko Bosnjak.

Foto-Quelle: SG Wattenscheid 09

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.