Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Zwei Meisterschaftsspiele ohne „Rotsünder“ Vinko Sapina

SC Verl: Zwei Meisterschaftsspiele ohne „Rotsünder“ Vinko Sapina

27-jähriger Mittelfeldspieler fehlt gegen 1860 München und in Oldenburg.


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Vinko Sapina (Foto) vom Drittligisten SC Verl im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen rohen Spiels gegen den Gegner“ mit einer Sperre von zwei Meisterschaftspartien der 3. Liga belegt. Außerdem ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Punktspiele seines Vereins gesperrt.

Sapina war in der 34. Minute des Drittliga-Spiels bei Dynamo Dresden (0:2) von Schiedsrichter Florian Heft (Neuenkirchen) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise sein Verein hat dem Urteil des DFB-Sportgerichts zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Der 27-jährige Mittelfeldspieler wird seiner Mannschaft damit am Samstag, 14 Uhr, im Heimspiel gegen den Titelfavoriten TSV 1860 München und in der folgenden Auswärtspartie beim Aufsteiger VfB Oldenburg (Sonntag, 21. August, 13 Uhr) fehlen. Gegen den FSV Zwickau (Samstag, 27. August, 14 Uhr) darf Sapina erstmals wieder eingesetzt werden.

Foto-Quelle: SC Verl

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Peter Niemeyer bildet sich bald weiter

Geschäftsführer Sport nimmt an Zertifikatsprogramm der DFL teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.