Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Berlin: 155.000 Euro-Rennen am Sonntag im Fokus

Galopp Berlin: 155.000 Euro-Rennen am Sonntag im Fokus

Deutscher Galopprennsport feiert in Hoppegarten 200-jähriges Jubiläum.


Nach dem offiziellen Festakt rund um die Rennbahn Berlin-Hoppegarten zum 200-jährigen Jubiläum des deutschen Galopprennsports rücken die beiden Renntage am heutigen Samstag und am Sonntag in den Fokus. Es stehen insgesamt zwanzig Prüfungen auf dem Programm.

Sportlicher Höhepunkt des Jubiläumswochenendes und Saisonhighlight der Rennbahn Berlin-Hoppegarten ist der am Sonntag stattfindende „132. Große Preis von Berlin“, dotiert mit 155.000 Euro, über 2.400 Meter. Favorit ist Rebel’s Romance (Foto), ein vierjähriger Wallach aus dem Rennsport-Imperium von Sheikh Mohammed Bin Rashid Al Maktoum. Trainiert wird Rebel’s Romance vom englischen Champion-Trainer Charlie Appleby, Reiter ist Weltklassejockey James Doyle.

Andrasch Starke (Köln), mit mehr als 2.700 Erfolgen siegreichster deutscher Jockey aller Zeiten, wird im Sattel von Alter Adler, Sieger im Großen Preis der Badischen Wirtschaft, sitzen. Northern Ruler, Anfang Juli Zweiter zu Torquator Tasso im wettstar.de – Großer Hansa-Preis – 200 Jahre Deutscher Galopp, wird von René Piechulek geritten.

Ardakan, Assistent, Nerik und Virginia Storm sowie die Stute Nastaria komplettieren das hochkarätige achtköpfige Feld im 132. Großen Preis von Berlin. Die Startzeit ist für 14 Uhr angesetzt.

Foto-Quelle: Frank Sorge/galoppfoto.de

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Düsseldorf: Andrasch Starke triumphiert im Großen Preis

Dreijähriger Schlenderhan-Wallach siegt als 65:10-Chance am Grafenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.