Startseite / Fußball / RL West: Wattenscheid 09 gewinnt Duell der Ex-Bundesligisten

RL West: Wattenscheid 09 gewinnt Duell der Ex-Bundesligisten

Aufsteiger jubelt über 3:0-Heimsieg gegen Fortuna Köln.
Nach zuvor drei Niederlagen leitete die SG Wattenscheid 09 am 4. Spieltag in der Regionalliga West die Wende ein. Das Team von Trainer Christian Britscho (Foto) setzte sich im Duell zweier früherer Bundesligisten gegen Fortuna Köln 3:0 (2:0) durch. Dennis Knabe (23., Foulelfmeter) und Abid Yanik (45.+2) brachten die Gastgeber schon während der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße, der eingewechselte Niko Bosnjak (83.) stellte den Endstand her. Die als Titelaspirant in die Saison gestartete Fortuna hat nach vier Partien nur einen Zähler auf dem Konto und findet sich in der Abstiegszone wieder.

Anschluss an die Tabellenspitze hält der SV Rödinghausen, der beim 2:0 (2:0) gegen die U 23 des FC Schalke 04 den dritten Dreier im vierten Saisonspiel einfuhr. Yassin Ibrahim (11.) und Patrick Kurzen (44.) ließen die Ostwestfalen schon im ersten Durchgang jubeln.

Im ersten Spiel nach der Trennung von Aufstiegstrainer Jan Winking erkämpfte der 1. FC Bocholt unter der Regie von Sportdirektor und Interimstrainer Marcus John immerhin ein 2:2 (0:2) gegen den Wuppertaler SV. Dabei waren die Westmünsterländer vor 1.381 Zuschauer*innen am Hünting durch Tore von Kevin Hagemann (6.) und Moritz Montag (41.) 0:2 in Rückstand geraten. In der zweiten Halbzeit sorgten jedoch Malek Fakhro (68.) und Marvin Lorch (90.+4) noch für den Ausgleich. Der mit Aufstiegsambitionen gestartete WSV verpasste den zweiten Saisonsieg und ist aktuell fünf Punkte von der Spitze entfernt.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.