Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Start mit fast zwei Stunden Verspätung

Traben Gelsenkirchen: Start mit fast zwei Stunden Verspätung

Technische Störung legt Wettbetrieb am Nienhausen Busch lahm.
Der Renntag auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen konnte am Sonntag erst mit fast zwei Stunden Verspätung beginnen. Der Grund war laut Veranstalter eine technische Störung, die den Wettbetrieb nicht nur in Gelsenkirchen lahmlegte.

Der nächste Renntag am Nienhausen Busch ist erst für Mittwoch, 14. September, geplant. Schon zuletzt hatte der Rennbetrieb in Gelsenkirchen sogar für mehr als zwei Monate pausiert.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Schweden: Robbin Bot schnürt Doppelpack in Aby

Gebürtiger Niederländer siegt zweimal für Trainer Wolfgang  Nimczyk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.