Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Arminia Bielefeld: Daniel Scherning ist neuer Cheftrainer

Arminia Bielefeld: Daniel Scherning ist neuer Cheftrainer

38-Jähriger kehrt vom Drittligisten VfL Osnabrück zurück.
Daniel Scherning (Foto) ist der neue Cheftrainer beim Fußball-Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld. Der 38 Jahre alte Fußball-Lehrer wechselt mit sofortiger Wirkung vom Drittligisten VfL Osnabrück nach Bielefeld. Scherning wird am Sonntag, 21. August, im Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim erstmals auf der Trainerbank des DSC sitzen. Zu seinem Trainerteam gehören die Co-Trainer Michael Henke, Kai Hesse und Sebastian Hille, Torwart-Trainer Marco Kostmann, die Athletiktrainer Niklas Klasen und Björn Kadlubowski sowie Video-Analyst Rafael Gameiro.

„Daniel Scherning hat unser volles Vertrauen, die Trendwende zu schaffen und unsere Mannschaft zu stabilisieren. Sein bisheriges Wirken als Cheftrainer und sein Werdegang mit langjähriger Arminia-Vergangenheit geben uns die Überzeugung, die bevorstehenden Aufgaben zu lösen. Beim VfL Osnabrück bedanke ich mich für die vertrauensvollen Gespräche und letztlich die Freigabe für Daniel Schernings Wechsel zu uns“, erklärt Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. „Ich erwarte in unserer Lage von jedem, alles dem Teamgedanken unterzuordnen, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Als Cheftrainer kommt Daniel Scherning eine besondere Bedeutung bei, Mannschaft und Trainerstab zu führen.“

Nachdem er zuvor auch selbst für die 2. Mannschaft des DSC Arminia spielte, hat Scherning seit 2009 mit unterschiedlichen Aufgaben bereits für Arminia Bielefeld gearbeitet und in seinen Tätigkeiten als Cheftrainer der U 19, Trainer und Co-Trainer der damaligen zweiten Mannschaft und Scout einen sehr guten Eindruck im Club hinterlassen. Er ist in Ostwestfalen aufgewachsen und hat lange in Bielefeld gelebt.

Seit 2017 arbeitete Daniel Scherning als Co-Trainer von Steffen Baumgart beim SC Paderborn 07 und war dort unter anderem maßgeblich für die Trainingsarbeit auf dem Platz verantwortlich. Seine erste Cheftrainer-Stelle im Profifußball trat er im Sommer 2021 beim VfL Osnabrück in der 3. Liga an.

„Ich komme mit großer Zuversicht und sehr viel Lust auf diese Herausforderung zurück nach Bielefeld. Es gab in den letzten Jahren immer wieder zahlreiche Kontakte zum DSC Arminia und in die Stadt. Ich danke dem VfL Osnabrück für die Freigabe zu diesem Zeitpunkt und wünsche meiner alten Mannschaft mit allen Verantwortlichen den bestmöglichen Erfolg in der 3. Liga“, sagt Daniel Scherning. „Ich war immer total gerne bei Arminia. Jetzt schließt sich gewissermaßen der Kreis. Und ab sofort wird angepackt und hart gearbeitet, um mit Arminia erfolgreich zu sein. Ich weiß, dass es eine große Aufgabe ist, aber ich gehe es mit Überzeugung, Mut und Leidenschaft an.“

Foto-Quelle: F. Starke/DSC Arminia Bielefeld

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Dynamo Dresden verurteilt Randale in Bayreuth

„Fans“ der Sachsen verursachen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.