Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia M’gladbach verleiht Moritz Nicolas an Roda Kerkrade

Borussia M’gladbach verleiht Moritz Nicolas an Roda Kerkrade

Torhüter soll bei niederländischem Zweitligisten Spielpraxis sammeln.


Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach verleiht Torhüter Moritz Nicolas (Foto) für ein Jahr an den niederländischen Zweitligisten Roda JC Kerkrade. „Für Moritz ist es in seiner Situation wichtig, auf einem guten Wettkampfniveau Spielpraxis zu sammeln“, sagt Borussia-Sportdirektor Roland Virkus. „Diese Chance wird er bei Roda bekommen und dem Klub genauso sportlich weiterhelfen, wie es in der letzten Saison bei Viktoria Köln der Fall war.“

Nicolas war 2015 von Rot-Weiss Essen an den Niederrhein gewechselt. Für Borussias U 23 bestritt er 75 Regionalliga-Spiele. Dazu gehörte er in den Spielzeiten 2017/2018 und 2018/2019 bei insgesamt fünf Pflichtspielen zum Kader der Lizenzmannschaft. Danach war Nicolas für jeweils eine Saison an den 1. FC Union Berlin (2019/2020), den VfL Osnabrück (2020/2021) und den FC Viktoria Köln (2021/2022) ausgeliehen.

Im Mai dieses Jahres hatte der 24-jährige Schlussmann dann seinen ursprünglich 2023 auslaufenden Vertrag bei den Fohlen vorzeitig bis zum 30. Juni 2026 verlängert. Sein Pflichtspieldebüt für die „Fohlen“ feierte Nicolas am 31. Juli beim 9:1-Erfolg Borussias in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SV Oberachern.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.